Nimm 2 Esslöffel DAVON um eine Menge Müll aus deinem Darm zu spülen

Nach Angaben von Experten erfüllen etwa 63 Millionen Menschen in Nordamerika die Kriterien für Verstopfung. Verstopfung bedeutet für die meisten Menschen, dass sie nur selten Stuhlgang haben. Für andere bedeutet es, dass sie einen harten Stuhl haben, den sie nur schwer absetzen können, oder dass sie sich nach der Entleerung ihres Darms unvollständig fühlen. Es gibt viele rezeptfreie Medikamente, die du einnehmen kannst, um die Beschwerden zu lindern. Wenn du aber den natürlichen Weg gehen willst, findest du hier zwei Rezepte, mit denen du haufenweise Abfall aus deinem Körper loswirst. Außerdem verraten wir dir, wie du Dickdarmkrebs vorbeugen kannst!

 

  1. Pflaumen & Datteln

Unser Körper ist nicht in der Lage, wichtige Nährstoffe aufzunehmen, wenn unser Verdauungssystem gestört ist und unsere Gesundheit kann sich dadurch verschlechtern.  Pflaumen und Datteln sind perfekt für die Körperentgiftung, die dir auch helfen kann, ein paar Kilos loszuwerden. Alles, was du brauchst, sind 150 Gramm Pflaumen, 150 Gramm Datteln und 5 Tassen kochendes Wasser.

Die Zubereitung dieses Mittels ist einfach. Koche zunächst das Wasser in einem Topf auf und gib die Pflaumen und Datteln dazu, sobald das Wasser kocht. Lass die Mischung etwa 15 Minuten lang köcheln, nimm sie dann vom Herd und lass sie abkühlen. Um die volle Wirkung zu erzielen, nimm jeden Morgen einen Teelöffel dieser Mischung auf nüchternen Magen zu dir. Sie kann dabei helfen, verschiedene Verdauungsprobleme wie Verstopfung zu beseitigen.

 

  1. Salzwasserspülung

Salzwasserspülungen dienen dazu, den Dickdarm und das Verdauungssystem zu reinigen, indem sie den Stuhlgang erzwingen. Laut Experten ist diese Spülung deshalb so beliebt, weil die Salzmischung die natürlichen Entgiftungs- und Ausscheidungsmechanismen des Körpers anregt. Eine Studie aus dem Jahr 2010, ergab, dass das Trinken von lauwarmem Salzwasser und das Einnehmen bestimmter Yogastellungen den Darm in Vorbereitung auf eine Darmspiegelung tatsächlich reinigt. Auch wenn du keine Darmspiegelung brauchst, kann diese Reinigung deinen Darm entlasten. Um eine Salzwasserspülung zuzubereiten, musst du zwei Teelöffel nicht-jodiertes Meersalz in vier Tassen warmem Wasser auflösen. Danach fügst du zwei Teelöffel Zitronensaft hinzu. Verrühre die Zutaten miteinander und trinke es schnell. Kurz nach dem Trinken solltest du den Drang verspüren, Stuhlgang zu haben. Eine Salzwasserspülung wird normalerweise morgens auf nüchternen Magen durchgeführt.

 

  1. Wie man Dickdarmkrebs vorbeugt

Eine Möglichkeit, Darmkrebs vorzubeugen, ist der Verzicht auf rotes Fleisch. Eine Studie aus dem Jahr 2014, ergab, dass jede zusätzliche 100 Gramm rotes Fleisch pro Tag das Risiko, an Darmkrebs zu erkranken, um 14% erhöht. Ein weiterer hilfreicher Tipp ist der Verzehr von viel Gemüse und Obst. Untersuchungen, ergaben, dass eine Ernährung mit viel Obst und Gemüse das Darmkrebsrisiko um 25% senkt.

Möchtest du jetzt noch wissen was mit dir passiert, wenn du jeden Tag Pilze isst? Dann schau dir das Video an welches wir dir an dieser Stelle verlinken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.