Haut ohne Falten – das kannst du tun

Falten tauchen auf, wenn wir älter werden. Dieser natürliche Alterungsprozess ist unabdingbar. Denn sobald das Kollagen und das Elastin im Bindegewebe der Haut geschwächt ist, entstehen Falten, indem die Haut schlaffer wird und an Spannkraft verliert. Dabei sind besonders die Hautpartien nahe den Augen, der Lippen und am Hals betroffen.

Die Entstehung von Falten wird aber auch durch weitere Umstände begünstigt. So haben Drogen, Stress und Sorgen, Rauchen, Solarienbesuche, Akne, eine Gewichtsabnahme oder Verletzungen der Haut einen negativen Einfluss auf die Haut und lassen Falten vermehrt entstehen.

Viele Menschen stört der Anblick ihrer Falten, weshalb sie etwas dagegen tun wollen. Welche Tipps dafür sorgen, dein jugendliches Aussehen noch länger beizubehalten, zeigen wir dir hier.

 

Das kannst du gegen Falten tun!

1. Wasser trinken

Bereits die Stars machen es vor, denn durch ausreichend Wasser bekommt man eine schöne, ebenmäßige und faltenfreie Haut. Dies ist besonders auf das enthaltene Natrium im Wasser zurückzuführen, welches einen aufpolsternden Effekt hat, indem deine Haut dadurch Wasser in den Zellen speichern kann und sie sich so ausdehnt. Die Falten werden dementsprechend durch ausreichend Wasser von innen aufgefüllt.1Die positive Wirkung von Wasser auf die Haut zeigt auch dieser Beitrag.

Daher solltest du über den Tag ausreichend trinken. Bestenfalls mindestens 2 Liter pro Tag und gleichzeitig auf andere Getränke wie Cola verzichten.

 

2. Kokosöl

Kokosöl ist reich an verschiedenen Komplexen aus Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien. Gleichzeitig spendet Kokosöl noch reichlich Feuchtigkeit, sodass es unterm Strich genau die richtigen Nährstoffe enthält, die deine Haut benötigt, um lange glatt zu bleiben. Und für den Fall, dass bereits Falten vorhanden sind, spannt es deine Haut, wodurch Falten gemindert werden.

Für die Anwendung nimmst du dir eine kleine, etwa haselnussgroße Menge auf deine gereinigte Hand und massierst diese in die betroffenen Hautstellen ein. Dabei wird empfohlen, die Anwendung mehrmals wöchentlich über Nacht durchzuführen, damit die Nährstoffe richtig einziehen können.

 

3. Die beste Schlafposition

Da die Schwerkraft auf Dauer die Faltenbildung unterstützt und deine Haut täglich dagegen ankämpfen muss, solltest du auf dem Rücken schlafen. Auf diese Weise reduziert du die Einwirkung der Schwerkraft zumindest in der Nacht und kannst gleichzeitig geschwollene Hautpartien am Morgen vorbeugen. Seiten- und besonders Bauchschläfer sollten daher ab jetzt anders schlafen, um eine faltenfreie Haut zu bekommen.

 

4. Passende Hautpflege-Produkte

Eine auf deine Haut abgestimmte Hautpflege-Routine wirkt gegen Falten. Über den Tag empfiehlt es sich, eine feuchtigkeitsspendene Creme aufzutragen, die deiner Haut hilft, Feuchtigkeit zu speichern. Dadurch wird die Spannkraft verbessert und die Faltenentstehung reduziert. Für die Nacht kannst du dann spezielle Anti-Falten-Cremes auftragen, die deine Haut mit ausreichend Nährstoffen versorgen. Besondere Inhaltsstoffe, die dabei gegen Falten helfen, sind beispielsweise Retinol, Hyaluronsäure und Peptide.

Retinol ist eine Vitamin-A-Säure, die deine Kollagenproduktion ankurbelt und bereits nach 4-wöchiger Behandlung sichtbare Ergebnisse erzielt. Hyaluronsäure hingegen hat einen aufpolsternden Effekt auf die Haut, indem es wissenschaftlich nachweislich Feuchtigkeit spendet und damit deine Hautoberfläche strafft. Peptide zu guter Letzt sind Eiweißketten, die deine Zellerneuerung erhöhen und dabei die Produktion von Kollagen aktivieren.

Da deine komplette Pflegeroutine auf deinen Hauttyp abgestimmt sein muss, solltest du dich bei Zweifel bestenfalls bei einer Kosmetikerin beraten lassen.

 

5. Vor Sonne schützen

Bis zu 80 Prozent ist die Sonne schuld an dem Hautalterungsprozess. Denn durch die schädliche UV-Strahlung werden die sogenannten freien Radikale angeregt, die deine Zellen angreifen. Dabei greifen sie nicht nur deine Proteine und Fettmoleküle in den Zellen an, sondern lösen über spezielle Enzyme dein Bindegewebe auf und bauen dabei dein Kollagen ab.2Das bestätigt auch dieser Beitrag. Aus diesem Grund solltest du extreme Sonne meiden, dich bestenfalls vom Solarium komplett fernhalten und dich im Urlaub beim Sonnenbaden mit ausreichend Sonnencreme schützen.

 

6. Gesunde Ernährung

Auch eine ausgewogene und gesunde Ernährung mit vielen Proteinen und Vitaminen sorgt für eine faltenfreie Haut. Dabei solltest du besonders viel Obst und Gemüse mit Vitamin C und E zu dir nehmen, denn diese beugen die Entstehung von den eben genannten freien Radikalen vor. Gleichzeitig solltest du auf genügend Eiweiße achten, die für den Aufbau und der Zellerneuerung zuständig sind. Auch eine Vermeidung von Zucker unterstützt deine Haut und beugt Falten vor.3Hier erfährst du mehr über die Ernährung bei einer faltenfreien Haut.

 

7. Bananen-Maske

Eine Banane enthält Kalium, Magnesium, Aminosäuren, Vitamin B und C und weitere wichtige Nährstoffe. Daher ist sie nicht nur ein gesundes Frühstück, sondern auch als Schönheitswaffe bekannt, indem sie deine Haut mit den eben genannten Nährstoffen versorgt. Zur Herstellung einer Gesichtsmaske verwendest du eine Banane, die bereits braune Stellen hat. Das Fruchtfleisch zerdrückst du nun oder pürierst es, sodass du sie direkt auf dein Gesicht auftragen kannst. Nach rund 30 Minuten wird sie abgewaschen, deine Haut kurz mit kalten Wasser abgespritzt und abgetupft.

 

8. Avocado-Maske

Eine Avocado ist reich an Aminosäuren, welches deine Kollagenproduktion anregt und damit die Falten aufpolstert. Auch enthält die Frucht Vitamin A, C und E, während gleichzeitig die enthaltenen hochwertigen Fette ordentlich Feuchtigkeit spenden. Für die Anwendung zerdrückst du einfach das Fruchtfleisch einer halben Avocado und vermischt dieses mit zwei Esslöffeln Olivenöl. Diese Maske wird einfach auf dein Gesicht und Hals aufgetragen. Nach 20 Minuten Einwirkzeit abspülen.

 

9. Mache Gesichtsgymnastik

Mit Gesichtsgymnastik kannst du deine Gesichtsmuskeln trainieren, wodurch deine Mimikfalten sichtbar geglättet und dir damit ein jüngeres Erscheinungsbild gezaubert wird. Eine sehr bekannte Faceforming-Methode“ wurde von Benita Cantieni entwickelt. Sie beschreibt verschiedene Übungen in ihrem Buch, mit denen du nach 3-wöchiger, täglicher Anwendung Ergebnisse siehst. Wie diese Übungen funktionieren, kannst du in ihrem Buch nachlesen oder du schaust dir dazu einige Youtube-Videos im Internet an.

 

10. Ungesunde Verhaltensmuster streichen

Die Haut spiegelt den Zustand deines Körpers wieder. Wie bereits gesagt, solltest du deshalb ungesunde Nahrung meiden und  öfter zu frischem Obst und Gemüse greifen. Auch solltest du mit dem Rauchen aufhören (falls du Raucher bist), bestenfalls Stress vermeiden und keinen bis wenig Alkohol trinken. Bewege dich auch täglich ausreichend, um deinen Kreislauf in Schwung zu bekommen. Deine Haut wird es dir durch einen frischen Teint danken.

 

11. Kosmetische Faltenbehandlung

Wenn dir die Wirkung der bereits beschriebenen (natürlichen) Mitteln nicht ausreicht, kannst du auch zu medizinischen Behandlungen greifen. Die klassische Methode ist das Facelifting, bei der ein Chirurg unter Vollnarkose deine Gesichtshaut strafft. Genaugenommen wird dabei die überschüssige Haut abgetragen und dein Gewebe angehoben. Darüber hinaus gibt es aber auch andere Techniken, die deine Falten mindern. Beispielsweise kannst du dir deine Falten auch weglasern lassen, indem deine Haut punktuell in der Tiefe erhitzt und damit deine Kollagen-Produktion angeregt wird. Frag am besten bei einem plastischen Chirurgen nach, dieser kann dir die beste Behandlung für deine Haut empfehlen.

 

Mit diesen Tipps wirst du deine Falten minimieren und auch vorbeugen können. Erwarte aber nicht, dass du eines Morgens aufwachst und wieder wie in deiner Jugend aussiehst! Der Schlüssel zu einer faltenfreien Haut sind die richtigen Pflegeprodukte, viel Wasser, ein gesunder Lebensstil und Sonne in Maßen. Wenn dir diese Maßnahmen nicht ausreichen, kannst du zur Not noch mit einer kosmetischen Behandlung zu einer faltenfreien Haut kommen. Wir wünschen viel Erfolg!

Ein Kommentar

  1. Vielen Dank für diesen Rat, denn mit meiner Frau haben wir wegen unserer Falten Komplexe. Wir wollen Botox gemeinsam starten. Die Falten um die Augen lassen uns müde aussehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.