Wasser trinken – SO trinkst du richtig

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollten Erwachsene rund 1,5 Liter Wasser am Tag trinken, um den Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen. Bei körperlicher Anstrengung oder an heißen Tagen aber deutlich mehr.

Leider kommen viele Menschen in Deutschland nicht auf diese empfohlene Menge. Laut Studien trinkt rund jeder dritte Deutsche zu wenig. Besonders Berufstätige vergessen das Trinken in ihrem Alltagsstress.1Dies bestätigt auch dieser Beitrag. Dies ist jedoch sehr ungesund und kann einige körperliche und psychische Einschränkungen zur Folge haben.

Damit du verstehst, warum Wasser trinken so wichtig ist und wie du richtig trinkst, erklären wir dir in diesem Beitrag.

 

Darum solltest du genügend Wasser trinken!

Dein Körper besteht zu zwei Drittel aus Wasser, welches als Transportmittel, Wärmeregulator und Lösungsmittel in deinem Körper benötigt wird. Dabei hat ausreichend Wasser vor allem folgende Zwecke:

  1. Es regelt deine Temperatur, in dem das Wasser von deiner Haut für die Schweißdrüsen benötigt wird.
  2. Dein Gehirn besteht zu 70 Prozent aus Wasser, weshalb es hier für deine körperliche und geistige Leistungsfähigkeit verantwortlich ist.
  3. Wasser hilft deiner Verdauung und beugt hartem Stuhl vor. Denn, wenn der Körper Flüssigkeit benötigt, entzieht er dies deinem Dickdarm.
  4. Es wird für die Entgiftung in deiner Leber verwendet.
  5. Dein Blut besteht zu 90 Prozent Wasser und benötigt es daher als Transportmittel. Es fließt dabei durch all deine Körperteile und versorgt z.B. deine Organe mit ausreichend Nährstoffen.
  6. Deine Muskeln benötigen Wasser als Baustoff, da dieses Kalzium (für die Funktion), Natrium als Elektrolyt und Kalium (für die Anspannung) sowie Magnesium (für die Entspannung) liefert.
  7. Deine Bandscheibe benötigt Wasser für ihr Volumen, wodurch du Rückenschmerzen und Steifheit mit ausreichend Wasser vorbeugen kannst.

Wenn du also zu wenig trinkst, wird dein Körper dehydrieren. Deine Nährstoff- und Sauerstoffversorgung wird eingeschränkt, weil dein Blut im Körper durch den Wassermangel langsamer fliest. Auch Kreislaufprobleme, erhöhte Temperatur, Kopfschmerzen und Verwirrtheit können auftreten.

Schon gewusst? Durst kommt auf, wenn du mehr als 0,5 Prozent deines Gewichts in Form von Wasser verloren hast.

 

SO trinkst du richtig!

1. Die richtige Menge

Die richtige Menge an Wasser, die dein Körper benötigt, kannst du dir über folgende Formel ausrechnen:
Wasserbedarf in Litern pro Tag=( Gewicht in kg x Alter in Jahren ) / 28,3 ) * 0,032Diese Formel wird auch in diesem Beitrag verwendet.
Dabei musst du dieses Ergebnis als absoluten Grundbedarf ansehen und auf die Signale deines Körpers hören. Denn bei Sport oder hohen Temperaturen liegt der Flüssigkeitsbedarf deutlich darüber.

 

2. Über den Tag verteilt trinken

Es ist wichtig, dass du neben der richtigen Menge an Wasser, dieses auch über den Tag verteilt einnimmst. Dies bestätigen auch viele Ernährungswissenschaftler, die davor warnen, nur zu den Mahlzeiten oder nur am Abend etwas zu trinken. Denn, wenn du in kürzester Zeit zu viel trinkst, dann kommt dein Verhältnis von Salzen und Wasser aus dem Gleichgewicht, indem du deinen Körper mit Wasser förmlich überflutest und dabei notwendige Salze und Mineralien verdrängt werden. Dies kann bei ca. fünf oder mehr Litern in wenigen Stunden auch im schlimmsten Fall zu einer Wasservergiftung führen.

 

3. Auf die richtigen Nährstoffe achten

Wasser enthält wichtige Mineralstoffe, die der Körper benötigt. So wird besonders Mineralwasser mit ausreichend Kalium und Natrium empfohlen, welches deinem Körper hilft, Wasser zu binden. Einfaches Leitungswasser kann aber auch in Deutschland getrunken werden, welches ständig kontrolliert wird. Als Sportler solltest du speziell auf eine hohe Menge an Magnesium (ca. 100 mg pro Liter), Kalzium (ca. 20 mg pro Liter) und Natrium (50-100 mg pro Liter) achten.3Weitere Inhaltsstoffe von Wasser und deren Notwendigkeit kannst du hier nachlesen.

 

4. In der richtigen Situation trinken

Während des Sports und je nachdem welche Sportart du ausübst, benötigt dein Körper 0,5-1 Liter pro Stunde zusätzlich zu deinem täglichen Grundbedarf. Aber auch beim Essen solltest du zu jeder Mahlzeit 1 Glas Wasser trinken, denn entgegen dem weit verbreiteten Irrglaube hilfst du deinem Körper damit, die Nährstoffe aufzunehmen. Dieser Irrglaube beruht auf der Tatsache, dass man durch die Flüssigkeit seine Magensäure verdünnt und dadurch das Essen schwerer verdaut werden kann. Dies ist aber falsch, denn zum einen kann Wasser oder andere pH-neutrale Getränke die Säurekonzentration des Magens nicht so dramatisch verändern und zum anderen kann dein Magen seinen Säuregehalt nach Bedarf regulieren.

 

5. Abwechslung

Abwechslung ist zwar nicht notwendig, damit dein Körper mit ausreichend Flüssigkeit versorgt ist, dennoch kann etwas Abwechslung dir dabei helfen, mehr zu trinken und damit deinen täglichen Bedarf zu decken.  Anstelle von Wasser eignen sich zum Beispiel Obst- und Gemüsesäfte, die du in einem Verhältnis von 1 zu 3 mit Wasser mischst (1 Teil Saft und 3 Teile Wasser). Aber auch ungesüßte Früchte- oder Kräutertees helfen deinen Durst zu löschen. Kaffee, schwarzer Tee, pure Säfte oder zuckerreiche/ koffeinhaltige Getränke sollten nur in Maßen genossen werden, da diese lediglich ein Genussmittel darstellen.

 

6. Hilfreiche Tipps für den Alltag

Auch im Alltag gibt es einige Tricks, wie du über den Tag richtig und ausreichend trinken kannst. So empfiehlt es sich, immer ein Getränk in deiner sichtbaren Nähe hinzustellen, damit du ständig ans Trinken erinnert wirst. Falls du einen Ausflug machst oder generell unterwegs bist, solltest du immer eine Flasche Wasser mitnehmen. Denn wenn du unterwegs mal durstig wirst, hast du immer etwas parat. Falls du dennoch Schwierigkeiten hast, ans Trinken zu denken, kannst du dir auch eine Trink-App herunterladen oder etwas kreativer: du klebst dir einen Post-it an deinen Spiegel im Bad, sodass du bei jedem Gang ins Bad daran erinnert wirst.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.