Schlaffe Arme wieder straff bekommen – DAS hilft gegen Winkearme

Besonders Frauen leiden im Alter an schlaffen Armen, die auch als Winkearme bekannt sind. Meistens treten diese vermehrt ab dem 30. Lebensjahr auf und betroffene Frauen schämen sich für ihre schlaffen Arme. Dabei gibt es auch etwas, was du gegen schlafe Arme tun kannst. Und genau darauf gehen wir in diesem Video einmal ein! Wenn also auch du etwas gegen deine Winkearme unternehmen möchtest, solltest du dir dieses Video unbedingt bis zum Ende anschauen.

Die Ursachen für schlaffe Arme sind dabei vielfältig. Zu wenig Sport, eine Gewichtszu oder Abnahme, Schwangerschaften eine schlechte Ernährung sowie Hormonveränderungen kommen als mögliche Gründe in Frage. Hierbei verliert die Haut immer mehr an Festigkeit, eine Abschwächung der Kollagen und Elastinfasern sorgt dafür, dass die Haut und Muskeln immer schwächer werden.

Um dem ganzen entgegenzuwirken gibt es diverse Ansätze, die wir dir jetzt einmal aufzeigen wollen.

Hausmittel:

Es gibt natürliche Hausmittel die gegen schlaffe Arme helfen:

  • Äpfel: Mische eine Tasse Apfelsaft mit einer halben Tasse Melonensaft. Massiere diese Flüssigkeit auf den schlaffen Zonen direkt in die Haut ein. Du kannst diese Massage zweimal wöchentlich durchführen.  
  • Melone: Wasche eine Melone und schneide diese in kleine Stückchen. Püriere das Fruchtfleisch mit ein wenig Wasser und dem Saft einer halben Zitrone mittlerer Größe in einem Standmixer. Trage die Mischung anschließend mithilfe eines Tuchs auf den betroffenen Bereich auf. 
  • Maske: Mische einen Esslöffel Honig mit einem Esslöffel Olivenöl und einem Eigelb. Streiche die Paste auf die Arme und lasse diese eine Viertelstunde lang wirken. Spüle die Maske danach mit kaltem Wasser ab.

 

Übungen:

Natürlich gibt es auch ein paar Übungen, die du gegen schlafe Arme machen kannst. Diese sorgen dafür, dass die Muskulatur sich verbessert und der gesamte Bereich dabei deutlich straffer wird. Dafür solltest du dich erstmal ein wenig aufwärmen. Die Arme kreisen lassen oder ein paar Hampelmänner machen sollte hierfür ausreichen. Jetzt gibt es drei Übungen die speziell gegen Winkearme helfen können.

Nummer 1: Liegestützen.

Knie dich auf den Boden und setze die Hände vor dir auf, beuge die Arme und achte dabei auf einen geraden Rücken. Anschließend drückst du dich wieder langsam nach oben bis die Arme durchgestreckt sind

Nummer 2: Breitbeinig auf eine Matte stellen und leicht in die Knie gehen. Dann nimmst du dir zwei Wasserflaschen, je eine pro Hand. Jetzt mit den Wasserflaschen in der Hand die Arme gerade nach vorne strecken. Anschließend LANGSAM die Arme waagerecht an den Körper ziehen und wieder strecken. Drei Sätze à 20 Wiederholungen reichen schon aus. Die Wasserflaschen ersetzen die Hanteln. Die Größe der Wasserflaschen kannst du variieren, je nachdem, wieviel du gestemmt beklommst.

Übung 3: Die Arme über dem Kopf hochstrecken. Dann die Ellenbogen beugen und vor dem Gesicht zusammendrücken. Wichtig ist dabei, die Arme die ganze Zeit anzuspannen. Für ein lohnendes Workout diese Übung jeweils 15 Mal in drei Sätzen wiederholen.

 

Außerdem ist es wichtig, dass du ausreichend trinkst. 2 Liter sollten es mindestens am Tag sein, damit die Haut ihre Elastizität nicht verliert und deutlich straffer wird. Wenn du dich dazu noch gesund ernährst, sollten die schlaffen Arme bald Geschichte sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.