10 Warnzeichen deines Körpers, dass du zu wenig Wasser trinkst!

Um unseren Körper gesund und fit zu halten, müssen wir täglich eine bestimmte Menge an Wasser zu uns nehmen. Durch schwitzen, urinieren und atmen verliert dein Körper Flüssigkeit und du musst ihm neue geben, damit er gesund bleibt. Männer sollten pro Tag 3 Liter Wasser trinken und Frauen etwa 2,2 Liter. Nimmst du nicht die empfohlene Menge an Wasser zu dir, kannst du austrocknen und verschiedene Symptome verspüren, die damit zusammenhängen. Welche das sind, das erfährst du jetzt!

 

1. Veränderungen vom Urin

Wenn dein Urin dunkelgelb ist und einen üblen Geruch von sich gibt, dann bedeutet das, dass du zu wenig Wasser zu dir genommen hast. Die normale Urinfarbe ist ein helles gelb. Deine Nieren beginnen, wenn du wenig trinkst, damit mehr zu arbeiten und eine höhere Konzentration des Abfalls zu produzieren, der Giftstoffe, Proteine und andere Produkte einschließt, die ausgeschieden werden müssen. Durch die unzureichende Aufnahme von Wasser muss deine Niere also mehr Giftstoffe mit einem Mal absondern und arbeitet dann auf Hochtouren. Dadurch wird dein Urin dann dunkler aussehen.

 

2. Weniger Harndrang

Wenn du nicht genug Wasser trinkst, dann kann dein Körper die Flüssigkeiten, die ausgeschieden wurden, nicht ersetzen. Die Nieren fangen dann an Flüssigkeiten zurückzuhalten, um eine Austrocknung zu verhindern. Wenn du also nicht oft auf die Toilette musst, dann solltest du anfangen mehr Wasser zu trinken.

 

3. Hautveränderungen

Um die Haut weich und geschmeidig zu halten, musst du nicht auf teure Beautyprodukte zurückgreifen. Trinke einfach mehr Wasser, denn wenn du das nicht ausreichend machst, dann kann es zu stark gereizter, juckender und entzündeter Haut kommen, weil sie an Feuchtigkeit verliert. Außerdem sieht ein ausgetrockneter Körper schneller faltig aus.

 

4. Verstopfung

Eine unzureichende Wasseraufnahme kann bewirken, dass dein Körper beginnt, Wasser aus unterschiedlichen Quellen, einschließlich des Dickdarms aufzunehmen. Doch damit du einen normalen und gesunden Stuhlgang hast, ist es aber wichtig, dass dort genug Wasser vorhanden ist. Achte also auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr!

 

5. Gewichtszunahme und Hunger

Manchmal hat es unser Körper schwer mit der Entscheidung, ob wir hungrig sind oder doch nur Durst verspüren. Wenn das Problem auftritt, dann fangen wir an, mehr zu essen und dadurch auch mehr zuzunehmen. Bist du gerade dabei eine Diät zu machen, dann musst du unbedingt darauf achten, dass du ausreichend Wasser zu dir nimmst. Wenn du statt eines Snacks zu einem Glas Wasser greifst und dein Verlangen nach Essen sich dadurch in Luft auflöst, dann hattest du gar keinen Hunger.

 

6. Trockener Mund und Durst

Fühlt sich dein Mund trocken an und du verspürst starken Durst? Dann hast du zu wenig Wasser zu dir genommen. Um einer Dehydrierung entgegenzuwirken, solltest du das also schleunigst nachholen.

 

7. Müdigkeit

Durch Dehydrierung können Müdigkeit, Energiemangel und Antriebslosigkeit ausgelöst werden. Durch die geringe Wasseraufnahme nimmt dein Blutvolumen ab und dein Herz muss mehr arbeiten, um Sauerstoff durch deinen Körper transportiert zu bekommen.

 

8. Kopfschmerzen

Wenn dein Körper zu wenig Flüssigkeit zugeführt bekommt, dann kann das dazu führen, dass dein Hirngewebe seine Feuchtigkeit verliert und zu schrumpfen beginnt. Dadurch werden Kopfschmerzen ausgelöst. Das Blutvolumen nimmt ebenfalls ab, was die Menge an Sauerstoff, die zum Gehirn transportiert wird, verringert. Dies wird die Kopfschmerzen zusätzlich verstärken.

 

9. Schmerzen in den Gelenken

Damit deine Gelenke richtig funktionieren, müssen sie geschmiert werden. Wenn du nicht genug Wasser trinkst, dann können deine Gelenke darunter leiden und eine chronische Dehydrierung kann sogar zu einer Knochendegeneration führen, die nicht wieder repariert werden kann. Wenn du unter Gelenkschmerzen leidest, dann stelle also zunächst sicher, dass du ausreichend Wasser zu dir genommen hast.

 

10. Schwaches Immunsystem

Sobald du dehydriert bist, steigt die Giftstoffmenge in deinem Körper und diese kann dein Immunsystem schwächen. Deshalb ist es wichtig, dass du eine optimale Wassermenge zu dir nimmst. Krankheiten wie ein erhöhter Blutdruck, Diabetes, Asthma und Fettleibigkeit können oftmals mit einer einfachen Erhöhung der Wasseraufnahme beseitigt werden.

 

Damit du dich gesund und fit hältst, ist eine gesunde Menge an Wasser im Körper eine gute Voraussetzung. Wenn reines Wasser dir zu geschmacklos ist, kannst du es mit Zitronen, Orangen oder anderen Früchten gesund aufpeppen. Trinke vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser oder stelle dir einen Wecker, damit du nicht vergisst, deinen Körper mit Flüssigkeit zu versorgen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.