UNFASSBAR was mit dir passiert, wenn du regelmäßig Schmerzmittel nimmst

Ob Kopfschmerzen nach einem langen Arbeitstag, Periodenkrämpfe oder Rückenprobleme: Schmerzmittel kommen für viele Menschen fast täglich zum Einsatz. Wer ab und zu nach einer kurzen Nacht mal zum Schmerzmittel greift, braucht sich um körperliche Folgen keine Gedanken zu machen. Doch was ist, wenn diese täglich zum Einsatz kommen? Wir verraten dir in diesem Video, welche 5 Dinge passieren können, wenn du regelmäßig Schmerzmittel einnimmst, schau es dir daher unbedingt bis zum Ende an!

 

  1. Schwächegefühl

Das Ziel von Schmerztabletten ist, sich trotz Beschwerden stark genug für den Alltag zu fühlen. Konsumierst du Schmerzmittel jedoch täglich, schlägt das bald ins Gegenteil um. Bei einer hohen oder regelmäßigen Dosis verstärkt sich die Möglichkeit, sich schlapp und schwindelig zu fühlen.

 

  1. Magenprobleme

Dem empfindlichen Magen gefällt die Einnahme von Schmerzmitteln so gar nicht. Schluckst du zu häufig Ibuprofen, Paracetamol und Co. stehen Magenschmerzen schnell an der Tagesordnung. Auch Durchfall, Übelkeit und Erbrechen können die Folge eines zu hohen Tablettenkonsums sein. Und sogar auf lange Sicht kann es Schäden geben: Schmerzmittel wie Ibuprofen begünstigen mit der Zeit die Entstehung von Magengeschwüren.

 

  1. Innere Blutungen

Die tägliche Einnahme von Schmerzmitteln kann außerdem negative Auswirkungen auf deinen Verdauungstrakt haben. Das empfindliche Gleichgewicht wird durch die Medikamente gestört und das Risiko, an Blutungen im Verdauungstrakt zu leiden, erhöht sich um ein Dreifaches.

 

  1. Erhöhtes Herzinfarkt-Risiko

Untersuchungen haben ergeben, dass eine Einnahme von Ibuprofen für 8-30 Tage bei Patienten das Herzinfarkt-Risiko um das Doppelte erhöhte. Auch die Arzneistoffe Naproxen und Diclofenac erhöhen das Herzinfarkt-Risiko.

 

  1. Kopfschmerzen

Besonders ironisch: Nimmst du dauerhaft Schmerzmittel wie Ibuprofen ein, kann dies zu Kopfschmerzen führen. Diese darfst du dann wiederum nicht mit Schmerzmitteln behandeln, da sie sich dann verschlimmern können.

 

  1. Schädigung der Nieren und der Leber

Scherzmittel greifen auch die Nieren und Leber an. Schäden an den Nieren kann bereits eine geringe Menge anrichten. Eine dauerhafte Einnahme von Medikamenten wie Ibuprofen kann außerdem zu chronischen Nierenerkrankungen führen. Wenn du im Vornhinein schon schlechte Nierenwerte hast, solltest du auf diese Mittel also am besten ganz verzichten. Laut Studien kommt es durch Schmerzmittel ebenfalls zu Veränderungen bei den Stoffwechselwegen der Leber und der Stoffwechsel von Aminosäuren, Hormonen und Vitaminen wird beeinflusst. Somit schadet man bei einer täglichen Einnahme von Schmerzmitteln seinen inneren Organen.

 

Möchtest du außerdem noch wissen, was mit dir passiert wenn du täglich 20 gMandeln isst? Dann schaue dir das Video an welches wir dir an dieser Stelle einblenden. Dort zeigen wir es dir ganz genau!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.