Diese 6 Gesundheit-Symptome sollte eine Frau NIEMALS ignorieren (Achte darauf)

Wir alle haben von Zeit zu Zeit medizinische Symptome ignoriert, meist ohne schlimme Folgen. Machen wir uns nichts vor: Es ist viel einfacher, den Arzt oder die Ärztin zu meiden, als sich sagen zu lassen, dass das, worüber man sich insgeheim Sorgen macht, nichts ist.

Aber es gibt einige Symptome, bei denen du ohne zu zögern zum Arzt gehen solltest. Wenn man auf scheinbar unbedeutende Beschwerden achtet, kann man manchmal einen Besuch in der Notaufnahme verhindern oder ernstere Probleme erkennen. Wann solltest du also unbedingt einen Arzt aufsuchen? Hier sind 6 Warnsignale, die du niemals ignorieren solltest.

 

  1. Schmerzen in der Brust

Der stechende Schmerz in deiner Brust kann tatsächlich ein Herzinfarkt sein – so wie du ihn oft in Fernsehsendungen siehst. Wenn du also ein drückendes Gefühl in deiner Brust spürst, rufe den Notruf. Wenn der Schmerz weniger stark ist, aber immer wieder auftritt, solltest du ebenfalls deinen Arzt anrufen. Und nimm nicht an, dass sich ein Herzinfarkt immer in der Brust bemerkbar macht. Symptome wie Rückenschmerzen, Übelkeit, Kieferschmerzen oder extreme Müdigkeit, können darauf hinweisen, dass dein Herz in Not ist.

 

  1. Starke Kopfschmerzen

Wenn du plötzlich Kopfschmerzen hast, die du nur als die schlimmsten Schmerzen deines Lebens bezeichnen kannst, rufe sofort den Notruf. Möglicherweise hast du ein Aneurysma, eine Schwachstelle in der Wand einer Arterie, die das Gehirn mit Blut versorgt. Wenn du anfängst, regelmäßig Kopfschmerzen zu haben, solltest du ebenfalls deinen Arzt aufsuchen. Sie könnten ein Anzeichen für einen Hirntumor, Probleme mit deinem Sehvermögen oder eine Reihe anderer Faktoren sein.

 

  1. Taubheit in deinen Händen oder Füßen

Wenn du Taubheitsgefühle, Schwäche oder Kribbeln in deinen Händen oder Füßen verspürst oder an Kraft verloren hast (z. B. beim Treppensteigen), kann es sein, dass du einen Bandscheibenvorfall oder -vorwölbung in deinem Wirbel hast, der auf deinen Nerv drückt. Und dieser Nerv kann dadurch geschädigt werden.

 

  1. Beinschmerzen mit Schwellung

Wenn du eine Schwellung in deiner Wade bemerkst, die mit einem schmerzhaften Druckgefühl einhergeht, rufe deinen Arzt an oder gehe in die nächste Notaufnahme.

Die Symptome deuten auf ein Blutgerinnsel in deinem Bein hin. Das ist ein gefährlicher Zustand, denn wenn sich das Gerinnsel löst und in deine Lunge wandert, kann es tödlich sein.

 

  1. Übermäßige Müdigkeit

Das Energieniveau eines jeden Menschen ist unterschiedlich, vor allem im Alter. Aber wenn du feststellst, dass du dein Lebenstempo plötzlich nicht mehr halten kannst, dann will dir dein Körper vielleicht etwas sagen. Dein Arzt kann dich auf Anämie testen. Du könntest Borreliose oder eine bösartige Erkrankung haben. Deine Hormone könnten aus dem Gleichgewicht geraten sein. Es könnte auch ein Anzeichen für einen Herzinfarkt sein.

 

  1. Blutungen nach der Menopause

Wenn du keine Blutungen haben solltest und sie trotzdem auftreten, ist das ein Problem. Wenn du mitten im Zyklus Blutungen hast und die Pille nicht nimmst, ist das nicht normal. Wenn du in der Perimenopause bist, können deine Perioden näher beieinander oder weiter auseinander liegen, aber du solltest keine Zwischenblutungen haben.

 

Möchtest du jetzt noch wissen, welche Lebensmittel du essen solltest um deine Arterien zu säubern? Dann schau dir unbedingt das Video an welches wir dir an dieser Stelle verlinken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.