DESHALB solltest du IMMER den Klodeckel schließen, vor dem Spülen

Der durchschnittliche Mensch spült fünfmal am Tag die Toilette und anscheinend machen die meisten von uns das falsch. Denn machst du den Klodeckel zu vor dem spülen, oder lässt du ihn auf? Mach dich bereit für ein paar harte Wahrheiten darüber, warum du den Deckel beim Spülen immer geschlossen lassen solltest, schau dir das Video daher unbedingt bis zum Ende an, damit du diesen Fehler in Zukunft nicht mehr machst.

Wenn du die Spülung betätigst, werden nicht nur deine Hinterlassenschaften in die Abwasserkanäle gespült, sondern es wird auch eine Art “Toilettenspülung” in die Luft freigesetzt – ein Sprühnebel voller mikroskopisch kleiner Bakterien, der sich in deinem ganzen Badezimmer verteilen kann – auch auf deiner Zahnbürste, deinen Handtüchern und deinen Kosmetikprodukten.

Es wurde eindeutig nachgewiesen, dass Toiletten beim Spülen große Tröpfchen- und Tröpfchenkern-Bioaerosole erzeugen, und die Forschung deutet darauf hin, dass diese Toilettenfahne eine wichtige Rolle bei der Übertragung von Infektionskrankheiten spielen könnte, bei denen der Erreger in Fäkalien oder Erbrochenem ausgeschieden wird. Von besonderem Interesse ist die mögliche Rolle der Toilettenspülung bei der Übertragung des Norovirus, von SARS und der pandemischen Grippe durch die Luft.

Der einfachste Weg, um zu verhindern, dass sich diese Verunreinigungen in deinem Badezimmer ausbreiten, ist ganz einfach, den Toilettensitz zu schließen. Das Schließen des Deckels verringert die Verbreitung von Tröpfchen. Wenn du dich in einer öffentlichen Toilette befindest, in der es keinen Toilettensitz gibt, halte dich so sauber wie möglich, indem du dich beim Spülen nicht über die Schüssel beugst und dir danach sofort die Hände wäschst.

Die gute Nachricht? Wenn du beim Spülen vergisst, den Toilettensitz herunterzuklappen, wird das wahrscheinlich nicht zu einer Erkrankung führen. Die Wahrscheinlichkeit einer Infektion durch Toilettenaerosole ist wirklich sehr gering. Die überwiegende Mehrheit der Mikroben in menschlichem Urin und Kot ist völlig harmlos – und sogar nützlich. Wenn du eine Toilette benutzt hast, die auch von jemandem mit einer bösen Infektion benutzt wurde, z. B. mit Salmonellen oder Campylobacter, dann könnte das Wasser eine winzige Anzahl dieser Organismen enthalten. Aber um sich tatsächlich zu infizieren, müsstest du noch lebende Bakterien in ausreichender Zahl zu dir nehmen, um eine Infektion zu verursachen. Bakterien überleben nicht unbegrenzt in Toilettenschüsseln oder auf Toilettenoberflächen, und wenn du die Bakterien auf deine Haut oder deine Kleidung bekommst, bedeutet das nicht, dass du sie einnimmst, also würdest du dich nicht infizieren.

Dennoch solltest du den Deckel schließen, da sich die Bakterien deiner Toilette andernfalls im gesamten Badezimmer verteilen. Sicherlich möchtest du dir dann nicht mehr mit deiner Zahnbürste die Zähne putzen, selbst wenn du davon nicht krank wirst.

Wenn du jetzt noch wissen möchtest, was für unglaubliche Dinge mit deinem Körper passieren während du schläfst, schau dir das Video an welches wir dir jetzt hier verlinken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.