DIESE 6 Lebensmittel halten deine Prostata gesund (UNBEDINGT essen)

Deine Ernährung kann einen großen Einfluss auf deine Gesundheit haben, auch auf die deiner Prostata. Indem du gesunde, prostatafreundliche Lebensmittel in deine Ernährung aufnimmst, kannst du dein Risiko für Prostataprobleme, einschließlich Prostatakrebs, verringern. Wenn du deine Ernährung umstellst, musst du immer noch regelmäßig zur Prostatakrebsvorsorgeuntersuchung gehen, aber du kannst deine Prostatagesundheit unterstützen, indem du die folgenden 6 Lebensmittel in deine Ernährung aufnimmst.

 

  1. Tomaten

Bestimmte Obst- und Gemüsesorten, darunter Tomaten, enthalten ein starkes Antioxidans namens Lycopin. Einige Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass eine Ernährung mit hohem Lycopingehalt das Risiko für Prostatakrebs senken kann. Lycopin kann Zellschäden verringern und die Bildung von Krebszellen verlangsamen. Es ist ein Antioxidans, das heißt, es schützt die Zellen vor Schäden.

 

  1. Brokkoli

Brokkoli ist ein Gemüse, das viele komplexe Verbindungen enthält, die manche Menschen vor Krebs schützen können. Einige Studien deuten darauf hin, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Kreuzblütlern – zu denen Brokkoli gehört – und einem geringeren Prostatakrebsrisiko gibt. Die Gründe dafür sind noch unklar, aber Forscher vermuten, dass einige sekundäre Pflanzenstoffe in diesen Gemüsesorten – darunter Sulforaphan, das in Brokkolisprossen in konzentrierter Form enthalten ist – selektiv Krebszellen angreifen und abtöten, während normale Prostatazellen gesund und unbeeinträchtigt bleiben.

 

  1. Grüner Tee

Grüner Tee wird schon seit Tausenden von Jahren wegen seiner gesundheitlichen Vorteile getrunken. Forscher haben viele Studien über seine Wirkung auf Krebs durchgeführt.

Es gibt Hinweise darauf, dass spezielle Verbindungen in grünem Tee das Risiko von Prostatakrebs verringern können, indem sie das Tumorwachstum, den Zelltod und die Hormonsignalisierung beeinflussen

 

  1. Granatapfelsaft

Wie grüner Tee ist auch der Granatapfel eine reichhaltige Quelle von Antioxidantien.

Granatapfelsaft hat aufgrund seines hohen Gehalts an Antioxidantien den Ruf einer Superfrucht. Antioxidantien können helfen, chronischen Krankheiten vorzubeugen, die mit oxidativem Stress zusammenhängen.

 

  1. Fisch

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren, darunter Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, sind essentielle Fettsäuren, die ausschließlich in der Nahrung vorkommen. Sie werden vom Körper nicht synthetisiert. Ein ausgewogenes Verhältnis von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren wird mit besseren Gesundheitsergebnissen in Verbindung gebracht.

 

  1. Hülsenfrüchte und Sojabohnen

Hülsenfrüchte sind eine Lebensmittelgruppe, zu der Bohnen, Erdnüsse und Linsen gehören. Hülsenfrüchte enthalten biologisch aktive Pflanzenstoffe, die als Phytoöstrogene bekannt sind. Isoflavone sind eines dieser Phytoöstrogene. Eine Untersuchung ergab, dass Menschen, die am meisten Phytoöstrogene zu sich nahmen, ein um 20 % geringeres Prostatakrebsrisiko hatten, als die Gruppe mit der geringsten Aufnahme. Die krebsbekämpfende Wirkung von Phytoöstrogenen könnte auf ihre antioxidativen Eigenschaften und ihre Auswirkungen auf die Hormonregulation und den Zelltod zurückzuführen sein.

Möchtest du jetzt noch wissen, welche 9 Lebensmittel du essen solltest um deine Arterien zu säubren? Dann schau dir unbedingt das Video an welches wir dir an dieser Stelle verlinken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.