8 Möglichkeiten, um dein Cholesterin NATÜRLICH zu senken (Super einfach)

Cholesterin ist nicht von Natur aus schlecht. Tatsächlich unterstützt es mehrere wichtige Funktionen, wie z. B. die Elastizität der Zellwände und die Bildung vieler Hormone. Es wird nur dann zum Problem, wenn du zu viel Cholesterin in deinem Körper hast. Je höher dein Cholesterinspiegel ist, desto größer ist dein Risiko für Herzkrankheiten. Die gute Nachricht ist, dass viele von uns ihren Cholesterinspiegel schnell und ohne die Einnahme von Medikamenten senken können. In diesem Video verraten wir dir 8 einfache Möglichkeiten.

 

  1. Reduziere dein Gewicht

Übergewicht oder Fettleibigkeit ist ein großer Risikofaktor für hohe Cholesterinwerte. In der Tat verursacht jedes Kilo Übergewicht etwa 10 Milligramm Cholesterin pro Tag. Zum Glück kann eine Gewichtsabnahme den Cholesterinspiegel wirksam senken. Außerdem musst du nicht einmal viel abnehmen. Bei übergewichtigen Menschen reicht es aus, 10 Pfund abzunehmen, um den LDL-Wert um bis zu einem Prozent zu senken. Ein sicheres und vernünftiges Ziel sind ein bis zwei Pfund pro Woche.

 

  1. Sag nein zu Transfetten

Transfette sind ursprünglich ungesättigte Fette, die durch den Hydrierungsprozess in solche umgewandelt wurden. Das geschieht, um ungesättigte Fette und Pflanzenöl stabiler zu machen. Dadurch werden die Konsistenz und die Haltbarkeit der Lebensmittel verbessert. Man findet es häufig in Backwaren, Margarine und frittierten Lebensmitteln. Leider reagiert der Körper nicht besonders gut auf Transfette. Sie erhöhen den Gesamtcholesterinspiegel und das schlechte LDL, ganz zu schweigen von der Verringerung des nützlichen HDL.

 

  1. Achte auf die Etiketten

Mach es dir beim Einkaufen zur Gewohnheit, immer die Etiketten zu lesen. Wenn du teilgehärtetes Pflanzenöl auf dem Etikett siehst, dann lass die Finger davon. Das ist nur ein schicker Name für Transfette und wird oft in Margarine, Keksen und Kuchen verwendet. Außerdem solltest du versuchen, gesättigte Fette in deiner Ernährung einzuschränken. Gesättigte Fette sind dafür bekannt, dass sie deinen Gesamtcholesterinspiegel erhöhen.

 

  1. Iss einfach ungesättigte Fette

Einfach ungesättigte Fette gehören neben den mehrfach ungesättigten Fetten zu den gesunden Fetten. Untersuchungen haben gezeigt, dass eine Ernährung mit einem hohen Anteil an einfach ungesättigten Fetten, wie z. B. die Mittelmeerdiät, dazu beiträgt, den Gehalt an schädlichem LDL zu senken und gleichzeitig den Gehalt an gesundem HDL zu erhöhen. Einfach ungesättigte Fette können auch die Oxidation von Cholesterin verringern. Das ist gut, denn oxidiertes Cholesterin kann zu verstopften Arterien beitragen, was im schlimmsten Fall zu Arteriosklerose oder Herzkrankheiten führen kann.

 

  1. Zeit für Bewegung

Bewegung ist ein echter Gewinn für die Herzgesundheit. Es verbessert nicht nur deine körperliche Fitness und bekämpft Übergewicht, sondern senkt auch das schädliche LDL und erhöht das nützliche HDL-Cholesterin. Experten empfehlen 150 Minuten moderaten Ausdauersport pro Woche für diejenigen, die ihren Cholesterinspiegel senken wollen.

 

  1. Iss mehr Fisch

Du solltest zwei bis vier Mal pro Woche Fisch essen. Wenn du rotes Fleisch gegen Fisch tauschst, wird dein Cholesterinspiegel sinken. Denn kein rotes Fleisch bedeutet, dass du weniger gesättigte Fette zu dir nimmst. Achte nur darauf, dass du dich von Schwertfisch, Königsmakrele und anderen quecksilberhaltigen Fischarten fernhältst. Entscheide dich stattdessen für Sardinen, Wildlachs und Thunfisch.

 

  1. Nüsse naschen

Oft braucht man einen Snack. Eine Handvoll Walnüsse, Mandeln, Pistazien und andere Nüsse sollten ausreichen. Sie sind reich an einfach ungesättigten Fetten, die das schlechte Cholesterin senken und das gute Cholesterin schonen.

 

  1. Iss viele Ballaststoffe

Generell sind Ballaststoffe gut, aber du solltest dich dieses Mal auf lösliche Ballaststoffe konzentrieren. Lösliche Ballaststoffe sind Pflanzenstoffe, die sich in Wasser auflösen, aber vom Menschen nicht verdaut werden können. Oder? Erstaunlicherweise verfügt der menschliche Körper über so wundersame Dinge wie die nützlichen Bakterien, die im Darm leben und lösliche Ballaststoffe verdauen können. Die Forschung hat gezeigt, dass eine einfache Möglichkeit, den schlechten Cholesterinspiegel zu senken, darin besteht, das Wachstum der guten Bakterien, der Probiotika, zu fördern. Ballaststoffe ernähren die gesunden Bakterien im Darm. Je mehr Ballaststoffe du also isst, desto besser gedeihen die guten Bakterien und desto mehr hilft das auch, den Cholesterinspiegel zu senken.

Möchtest du jetzt noch wissen, was mit dir passiert, wenn du täglich ein Glas Milch trinkst? Dann schau dir unbedingt das Video an welches wir dir an dieser Stelle verlinken!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.