Diese 10 frühen Anzeichen von Diabetes solltest du ernst nehmen!

Diabetes, oder umgangssprachlich auch „Zuckerkrankheit“ genannt, ist gar nicht so unbedenklich, wie du vielleicht denken magst. Die Krankheit entwickelt sich meistens schleichend und bleibt daher oftmals unbemerkt. Doch es kann leider tödlich enden. In Deutschland gibt es rund 7 Millionen Menschen, die an Diabetes leiden. Um die Krankheit schnell zu entdecken, geben wir dir nun 10 frühe Anzeichen, die dir verraten können, dass dein Blutzuckerspiegel zu hoch ist und du an Diabetes leiden könntest.

 

1. Starker Harndrang

Der Körper versucht sich von dem überflüssigen Zucker zu befreien, indem er ihn über den Urin ablässt. Übermäßiger Harndrang kann daher ein Anzeichen für einen erhöhten Blutzuckerspiegel sein. Oft ist dies sogar das erste auftretende Symptom und sollte ernst genommen werden.

 

2. Beeinträchtigung des Sehvermögens

Wenn du beispielsweise in den Morgenstunden nur verschwommen sehen kannst, oder mit einer neu für dich angefertigten Brille immer noch Schwierigkeiten hast alles klar zu sehen, dann kann die Stoffwechselerkrankung Diabetes schuld daran sein. Solltest du solche Probleme haben, dann ist ein Arztbesuch ratsam, denn viele Menschen kommen gar nicht auf die Idee, dass bei diesem Symptom solch eine Krankheit schuld sein kann.

 

3. Probleme mit der Konzentration

Wenn dein Körper an Diabetes Typ 1 leidet, ist er nicht mehr in der Lage seinen Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Fällt dieser ab, führt der immer größer werdende Mangel an Zucker im Gehirn, neben verschiedenen Hormonausschüttungen dazu, dass sich Konzentrationsprobleme, Müdigkeit, unsicheres Laufen und Schwierigkeiten gut sehen zu können bei dir bemerkbar machen.

 

4. Trockener Mund

Warum ein trockener Mund zu den Symptomen von Diabetes gehört, ist noch unklar. Vermutlich wird der Auslöser aber der erhöhte Blutzuckerspiegel sein, durch den man weniger Speichel produziert. Auch durch den stärkeren Harndrang um dem daraus resultierenden Flüssigkeitsmangel, kann die Mundtrockenheit entstehen.

 

5. Häufige und schwer verlaufende Krankheiten

Wenn du des Öfteren an Infektionen der Atemwege leidest, wie zum Beispiel der Grippe, dann kann dies ein Anzeichen für Diabetes sein. Da der Stoffwechsel bei Erkrankten nur schlecht funktioniert, leiden Diabetiker oft an Erkrankungen der Nebennieren, der Bauchspeicheldrüse, Paradontitis und Schilddrüsenproblemen.

 

6. Probleme bei der Wundheilung

Bei Diabetikern ist die Wundheilung stark beeinträchtigt. Erst ging man davon aus, dass dies an der erhöhten Glukosemenge im Blut liegt, aber eine neue Studie hat bewiesen, dass der verminderte Insulinstoffwechsel einen unmittelbaren negativen Effekt auf die Heilung der Wundstelle hat.

 

7. Beschwerden im Magen- und Darmbereich

Diese unangenehmen Beschwerden entstehen häufig im Zusammenhang mit dieser Krankheit. Jeder fünfte Diabetiker klagt über Verstopfung und fast genauso viele über Blähungen, Aufstoßen, Völlegefühl, Durchfall und Erbrechen. Diese Begleiterscheinungen werden durch die geschädigten Nerven im Magen- und Darmbereich hervorgerufen.

 

8. Extremer Durst

Durch den oben beschriebenen gesteigerten Harndrang, ruft der Körper ständig nach Flüssigkeit um den Mangel daran in den Nieren wieder auszugleichen. Daher kommt es häufig vor, dass Diabetiker fast rund um die Uhr größere Mengen Wasser trinken und diese dann zeitnah wieder ausscheiden. Der Urin ist dann meist klar und nur sehr gering gelb gefärbt.

 

9. Juckreiz und trockene Haut

Trockene Haut haben die meisten Menschen mal, gerade im Winter. Allerdings sind sehr trockene Haut und ein starker Juckreiz auch ein Anzeichen für Diabetes. Rund 30 Prozent der Betroffenen leiden darunter. Dafür sind ausgeschüttete Stresshormone wie Adrenalin und Kortisol der Grund. Diese werden bei zu stark abfallendem Blutzucker von der Nebenniere ausgeschüttet. Solltest du an diesen Beschwerden leiden, dann lasse dies bei deinem Arzt abklären.

 

10. Übermäßiger Hunger

Durch das häufige Wasserlassen verliert dein Körper notwenige Nährstoffe. Er reagiert dann mit regelrechten Heißhungerattacken auf bestimmte Lebensmittel. Betroffene verlieren in dieser Phase oft an Gewicht, obwohl sie dem Hunger nachgeben und viel essen. Dieses Symptom tritt meist in der Anfangsphase der Diabeteserkrankung auf.

 

Das waren 10 Symptome, die auf eine Diabeteserkrankung hinweisen können. Viele davon sind sehr unspezifisch und können auf mehrere Krankheiten hinweisen. Solltest du einige Anzeichen auf die Zuckerkrankheit bei dir feststellen, dann gehe zu dem Arzt deines Vertrauens und lasse dich darauf testen. Eine frühe Diagnose ist wie immer besser, als es jahrelang nicht zu entdecken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.