7 Anzeichen für einen zu hohen Zuckerkonsum, die du NIEMALS ignorieren solltest

Zucker ist eine der Substanzen, von der du mehr von dir nimmst, als du eigentlich solltest bzw. gut für dich ist, denn er macht regelrecht süchtig. Dennoch ist es fast unmöglich, Zucker zu vermeiden, da er sich in sämtlichen Lebensmitteln befindet, die man täglich konsumiert, inklusive frischer Früchte. Vielen Konsumenten ist gar nicht bewusst, wie viel Zucker sie jeden Tag aufnehmen und wie sehr sie ihrem Körper damit schaden. Die folgenden 7 Symptome solltest du unbedingt ernst nehmen, denn sie weisen darauf hin, dass dein Zuckerkonsum zu hoch ist.

 

  1. Müdigkeit und Erschöpfung

Wenn du dich jeglicher Energie beraubt fühlst, dann ist das ein klares Zeichen dafür, dass du zu viel Zucker in deinem Blut hast. Auch wenn sich durch Zucker dein Energie-Level anfangs kurzzeitig hebt, wird es danach schnell wieder absinken und du wirst dich den ganzen Tag über müde und erschöpft fühlen. Das äußert sich oft auch in dunklen Augenringen, die sichtbar werden, obwohl du ausreichend schläfst.

 

  1. Hautunreinheiten

Zucker führt zu einer erhöhten Talgproduktion und kann Hautprobleme wie Rosazea, Akne oder auch Ekzeme begünstigen. Diese Probleme kannst du bekämpfen, indem du deinen Zuckerkonsum kontrollierst und verringerst. Deine Haut wird dadurch tatsächlich viel reiner und weicher.

 

  1. Fußschmerzen

Neben Augenringen und Hautunreinheiten kann es durch zu hohem Zuckerkonsum auch zu Fußschmerzen kommen. Diese äußern sich in Schmerzen in der Fußsohle und der Ferse, wobei Frauen hiervon deutlich häufiger betroffen sind, als Männer.

 

  1. Brain Fog

Dieser Begriff ist schwer ins Deutsche zu übersetzen, aber die meisten Menschen wissen dennoch, was damit gemeint ist. Es handelt sich um eine sogenannte Wolke im Kopf, die man besonders nach dem Verzehr von Mahlzeiten verspürt. Es fällt dir dann schwer, dich zu konzentrieren, dein Denken ist verlangsamt und du stehst einfach auf dem Schlauch. Besonders nach dem Verzehr von sehr zuckerhaltigen Speisen kannst du dieses Phänomen beobachten, wenn der Blutzuckerspiegel nach einem schnellen Anstieg wieder stark abfällt. Aber auch Kopfschmerzen können dadurch entstehen.

 

  1. Stimmungsschwankungen

Ebenso wie der Blutzuckerspiegel gerät auch deine Stimmung durch zu viel Zucker ins Schwanken. In einem Moment fühlst du dich niedergeschlagen, im nächsten bist du munter und voller Energie. Sogar Depressionen und Angstzustände können durch einen schwankenden Blutzuckerspiegel begünstigt werden. Verzichtest du für einige Wochen auf Zucker, dann wirst du merken, dass du viel gelassener und ausgewogen wirst.

 

  1. Häufige Infekte

Zu viel Zucker kann sich auf das Immunsystem auswirken und es schwächen. Durch einen zu hohen Konsum bist du anfälliger für Erkältungen. Um dein Immunsystem zu stärken und das Risiko von Infekten zu verringern, solltest du deinen Zuckerkonsum unbedingt reduzieren.

 

  1. Nichts schmeckt mehr süß genug

Die Geschmacksnerven gewöhnen sich sehr schnell an den Geschmack von zu viel Zucker, weshalb du einerseits mehr Heißhunger auf Süßes bekommst und andererseits zu immer süßeren Speisen greifst. Nichts was du isst, ist süß genug. Reduzierst du deinen Zuckerkonsum, wirst du bald feststellen, dass dir einige Speisen viel zu süß sind, von denen du vorher gar nicht genug bekommen konntest.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.