Abnehmen mit 10.000 Schritten – Funktioniert das?

Spazierengehen ist ein guter Ausgleich zu dem vielen sitzend verbrachten Stunden am Schreibtisch und auf der Couch. Vielleicht bist du jemand, der gerne an Gewicht verlieren möchte, kannst dich aber einfach nicht dazu aufraffen, regelmäßig Sport zu treiben. Aber kannst du durch 10.000 Schritte am Tag auch dein Gewicht reduzieren? Wir verraten dir in diesem Video, ob das Abnehmen mit dieser Methode wirklich möglich ist und worauf du unbedingt achten solltest.

 

  1. Wie viele Kilometer sind 10.000 Schritte?

Pauschal kann man diese Frage nicht beantworten, da die Schrittlänge von Mensch zu Mensch variiert. Möchtest du deine durchschnittliche Schrittlänge bestimmen, dann gehe 10 Schritte und messe die zurückgelegte Gesamtstrecke. Diesen Wert teilst du durch 10 und erhältst dadurch den Mittelwert. Als Faustregel kannst du dir jedoch merken, dass sich für eine Körpergröße zwischen 1.50m und 1.70m eine durchschnittliche Schrittlänge von 60cm ergibt. Bei einer mittleren Schrittlänge von 65cm müsstest du 6,5 Kilometer zurücklegen, um auf 10.000 Schritte zu kommen.

 

  1. Wie viele Kalorien verbrennt man mit 10.000 Schritten?

Der Kalorienverbrauch beim Gehen hängt von einigen Faktoren ab. Unter anderem spielen das Gewicht, die Körpergröße, die Muskelmasse und das Alter eine Rolle. Außerdem kommt es auf die Schrittgeschwindigkeit und die Beschaffenheit der Wegstrecke an. Läufst du zügig bergauf, dann verbrennt das mehr Kalorien als ein gemächliches Laufen durch die Stadt. Generell lässt sich sagen, dass man bei einem lässigen Gang ca. 300 kcal verbraucht und 120 Minuten unterwegs ist.

 

  1. Kann man durch 10.000 Schritte abnehmen?

Wenn man mit einem mittleren Verbrauch von 300 Kalorien bei 10.000 Schritten rechnet, ist das schon eine ordentliche Menge. Um zu veranschaulichen, ob das reicht, um abzunehmen, gehen wir von einem Szenario aus, in dem du pro Tag 2000 kcal verbrennst und exakt 2000 kcal durch Nahrung aufnimmst. Auf diese Weise würdest du dein Gewicht halten. Nun fängst du damit an, täglich 10.000 Schritte zu gehen. So hättest du am Ende des Tages 2300 Kalorien verbrannt. Bleibt deine Nahrungsaufnahme dieselbe, dann entstünde ein tägliches Defizit von 300 Kalorien. Ein Kilogramm Fett entspricht in etwa 7000 Kalorien. Nach 24 Tagen würdest du also ein Kilo Fett verloren haben, wenn du täglich 10.000 Schritte läufst. Doch Vorsicht: Die 300 Kalorien, die du pro Tag verbrennst, werden schnell durch 100g Schokolade oder Kekse kompensiert. Du musst also nicht nur rigoros bei deiner Schrittzahl, sondern auch beim Kalorienzählen sein, wenn du dauerhaft mit dieser Methode abnehmen möchtest. So kannst du tatsächlich allein durch das Laufen von 10.000 Schritten am Tag an Gewicht verlieren. Treibst du darüber hinaus auch noch Sport, verstärkt sich der Effekt und du wirst schon bald deine Traumfigur erreichen.

Probiere es doch einfach einmal aus!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.