Du GLAUBST NICHT was passiert, wenn du jeden Tag Fleisch isst

Fleisch ist zwar ein wichtiger Bestandteil der Ernährung, aber zu viel davon zu essen, kann deiner Gesundheit schaden. Das heißt nicht, dass du die leckeren Steaks komplett aus deinem Mittagessen streichen solltest, aber es ist gut, darüber informiert zu sein, was ein übermäßiger Fleischkonsum deinem Körper antun kann. Wir zeigen dir 10 Risiken auf, die auftreten können, wenn du dir zu viel Eiweiß gönnst, schau dir das Video daher unbedingt bis zum Ende an.

 

  1. Du könntest Nierensteine entwickeln

Tierische Proteine enthalten viele Verbindungen, die Purine genannt werden. Diese werden zu Harnsäure abgebaut, und wenn du zu viel davon hast, kannst du Nierensteine bekommen. Du kannst dies vermeiden, indem du deinen Fleischkonsum einschränkst und viel Wasser trinkst.

 

  1. Du könntest dehydriert werden

Wegen des Überschusses an Harnsäure, über den wir oben gesprochen haben, könntest du dich durstiger fühlen als sonst. Deine Nieren brauchen Wasser, um giftige Abfallstoffe zu verdünnen, also achte darauf, dass du immer und überall Wasser dabeihast.

 

  1. Du leidest unter Verstopfung

Fleischhaltige Lebensmittel enthalten viel Eiweiß, aber nicht viele Ballaststoffe. Normalerweise bekommst du diese Ballaststoffe aus Obst, Gemüse oder Vollkornprodukten, also achte darauf, dass du all diese Lebensmittel in deine Ernährung einbaust. Verstopfung und schmerzhafter Stuhlgang können die ersten Anzeichen dafür sein, dass du zu wenig Ballaststoffe zu dir nimmst. Also schnapp dir den Salat und gönn dir was.

 

  1. Du bekommst Kopfschmerzen

Auch ein Flüssigkeitsmangel kann Kopfschmerzen verursachen. Er führt dazu, dass das Blut dicker wird, was bedeutet, dass weniger Sauerstoff zum Gehirn fließt. Andererseits enthalten einige Fleischprodukte wie Salami oder Hotdogs Nitrate, die den Blutfluss zum Gehirn erhöhen können.

 

  1. Dein Herz wird belastet

Je mehr Ballaststoffe du in deiner Ernährung hast, desto besser ist dein Herz geschützt. Wenn du hauptsächlich Fleisch isst, hast du keinen hohen Ballaststoffgehalt. Vor allem rotes Fleisch kann dein Herz belasten. Es kann dein Risiko für Herzprobleme verdreifachen und enthält viele gesättigte Fette. Gesättigte Fette erhöhen den Spiegel des schlechten Cholesterins.

 

  1. Du wirst häufig krank

Die gesättigten Fette in rotem und verarbeitetem Fleisch enthalten nicht die Antioxidantien, die der Körper braucht, um mögliche Entzündungen zu bekämpfen. Du findest diese Antioxidantien vor allem in Obst und Gemüse. Deshalb ist es so wichtig, sich “bunt” zu ernähren. Die Farben bestimmter Früchte sind Pigmente aus bestimmten Gruppen von Antioxidantien.

 

  1. Du hast Mundgeruch

Eine Ernährung mit sehr viel Eiweiß und Fett, aber ohne Kohlenhydrate, kann dazu führen, dass der Körper Ketone produziert. Ketone werden über den Atem freigesetzt und riechen wie Aceton. Wenn du schon einmal eine Keto-Diät gemacht hast, hast du deshalb vielleicht Probleme mit deinem Atem gehabt. Achte also darauf, dass du auch Kohlenhydrate in deine Ernährung einbaust.

 

  1. Du könntest Haar- und Hautprobleme haben

Fleischprodukte enthalten kaum Vitamin C. Vitamin C spielt eine entscheidende Rolle bei der Bildung von Kollagen, einem Protein, das deine Haut, Haare, Nägel, Knochen und vieles mehr besser aussehen lässt. Wenn du unangenehme Veränderungen an deinen Haaren und deiner Haut bemerkst, solltest du deine Ernährung überdenken und auf Fleisch verzichten.

 

  1. Deine Knochen werden schwächer

Hohe Mengen an Eiweiß können den Kalziumverlust im Urin erhöhen. Und Kalzium ist absolut notwendig für gesunde Knochen. Dein Körper stellt kein Kalzium her. Er bekommt es nur über die Nahrung oder über Nahrungsergänzungsmittel. Wenn er nicht genug davon hat, können deine Knochen schwach werden.

 

  1. Du fühlst dich müde

Lebensmittel, die Fleisch enthalten, sind für unser Verdauungssystem viel schwerer zu verdauen als Gemüse oder Obst. Deshalb braucht dein Körper viel mehr Mühe, um ein Steak zu verdauen, und deshalb fühlst du dich vielleicht ein bisschen träge, nachdem du etwas Schweres gegessen hast.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.