Wasser im Ohr entfernen – Die 5 besten Tipps!

Manchmal kann es nach dem Schwimmen oder dem Duschen vorkommen, dass noch Wasser in deinen Ohren bleibt. Schließlich läuft hier dann auch etwas Wasser hinein, was nicht unbedingt schnell wieder den Weg nach draußen findet. Unser Gehörgang ist eben kein gerader Tunnel, sondern sehr verwinkelt. Hier kann sich das Wasser sehr gut sammeln, und kommt dann nicht mehr so leicht heraus. Das Ergebnis kann sehr unangenehm sein, denn du hast dann ständig das Gefühl, als würde etwas in deinem Gehörgang stecken und du möchtest es am liebsten so schnell wie möglich wieder raus bekommen. Denn neben dem nervigen Gefühl kommt noch dazu, dass du deutlich schlechter hören kannst und sich alles so anhört, als hättest du einen Wattebausch auf dem Ohr.

Das gute ist, das Wasser kommt irgendwann wieder von selber aus dem Ohr. Nur kann das einige Tage dauern und falls du nicht so lange warten möchtest, gibt es hier einige Tipps, mit denen du dein Wasser im Ohr entfernen kannst.

 

1. Hüpfen

Die wohl bekannteste Methode um Wasser aus dem Ohr zu bekommen, ist das Hüpfen oder Kopfschütteln. Wenn du in deinem rechten Ohr Wasser hast, solltest du auf dem rechten Bein hüpfen und den Kopf dabei in Richtung Schulter legen. Dadurch kann das Wasser leichter abfliesen.

 

2. Am Ohrläppchen ziehen

Eine weitere Methode, um das Wasser aus dem Ohr zu entfernen, ist es an dem Ohrläppchen zu ziehen. Wenn du dein Ohrläppchen nach unten in Richtung der Schulter ziehst, und gleichzeit den Kopf etwas zur Seite neigst, kann das Wasser leichter abfließen. Du kannst dich dabei auch auf die Seite legen, in der du das Wasser in dem Ohr hast, so kann es dann direkt rausfließen.

 

3. Gähnen oder kauen

Wenn du häufiger gähnst oder kaust, zum Beispiel ein Kaugummi, kann dadurch deine sogennante Ohrtrompete geöffnet werden. So kann das Wasser dann viel einfacher aus dem Ohr fließen und du könntest dein Problem schnell loswerden.

 

4. Mit einem Föhn

Wenn das Wasser nicht aus dem Ohr fließen möchte, kannst du es mithilfe eines Föhns auch verdunsten lassen. Dafür solltest du den Föhn auf niedrigster Stufe anschalten und ca. 30 cm. vom Ohr entfernt halten. Gehe dabei langsam an das Ohr heran und dann wieder weiter weg. Zudem kannst du dabei noch dein Ohrläppchen etwas nach unten ziehen, das hilft dabei den Prozess zu beschleunigen.

 

5. Die Valsava-Methode

Für die Valsava-Methode musst du einmal deinen Mund schließen und dir die Nase zu halten. Jetzt versuchst du etwas Luft aus deiner Nase zu pusten, so als würdest du dir die Nase putzen. Dadurch baut sich Druck auf, der die Ohrtrompete öffnet. Dabei könnte es sein, dass du einen Knall warnimmst. Dieser Knall weist dann aber nur daraufhin, dass die Ohrtrompete wieder frei ist. Jetzt sollte das Wasser abfließen können.

 

Außerdem kann es sein, dass deine Ohren ziemlich viel Ohrenschmalz aufweisen. Wenn du jetzt Wasser in dein Ohr bekommst, kann das Ohrenschmalz aufweichen und dadurch auch deinen Gehörgang verstopfen. Wie genau du Ohrenschmalz entfernen kannst, zeigen wir dir in einem weiteren Video. Du findest es hier oben rechts in der Infobox verlinkt.

Probiere die hier genannten Tipps um Wasser aus dem Ohr zu entfernen einmal aus. Sicherlich hilft einer davon dir auch, damit du das Wasser aus dem Ohr bekommst, damit du endlich wieder normal hören kannst und dieses nervige Druckgefühl verschwindet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.