Was passiert wenn du jeden Tag 2 Bananen isst, ist UNGLAUBLICH

Die Banane ist eine echte Abnehm- und Gesundheitshelferin. Das Obst passt gut in Obstsalate, ist aber auch beliebt in Shakes, Joghurt-, Quark- oder Sahnespeisen. Mit 88 Kilokalorien pro 100 Gramm gehört die Banane zu den energiereichen Obstsorten. Doch was passiert, wenn du jeden Tag zwei Bananen isst? Das erklären wir dir in diesem Video!

 

  1. Wertvolle Kohlenhydrate

An diesem Punkt muss man zwischen reifen und unreifen Bananen unterscheiden. Grüne Bananen enthalten praktisch nur Stärke und kaum Zucker, reife Bananen liefern dagegen fast nur Zucker und kaum Stärke. Die Glukose in deinem Blut spielt auch eine wichtige Rolle im Hinblick auf deinen Blutzuckerspiegel. Denn die Glukose-Menge entscheidet, wieviel Insulin deine Bauchspeicheldrüse ausschüttet. Ein hoher Insulinspiegel behindert deinen Fettstoffwechsel. Daher solltest du beim Abnehmen unbedingt Lebensmittel bevorzugen, die langsam ins Blut gehen. Möchtest du abnehmen, solltest du daher eher zu unreifen Bananen greifen, denn diese beeinflussen deinen Blutzuckerspiegel positiv.

 

  1. Gute Laune Macher

Bananen enthalten die Aminosäure Tryptophan. 2 Bananen decken den Tagesbedarf an Tryptophan bereits zu 17%. Dieser Stoff wird in deinem Gehirn in das Hormon Serotonin, auch Glückshormon genannt, umgewandelt. Du fühlst dich durch den Verzehr also glücklicher. Zudem wird das Tryptophan auch in Melatonin, dem Schlafhormon, umgewandelt. Es wirkt somit entspannend und beruhigend und fördert deine Schlafqualität.

 

  1. Ballaststoffe für die Darmflora

Bananen liefern wertvolle Ballaststoffe. Hierzu gehören unter anderem die Präbiotika. Einige davon können nicht von deinem Dünndarm aufgenommen werden und wandern direkt in den Dickdarm weiter. Dort stürzen sich die guten Darmbakterien auf sie, da sie sich von ihnen ernähren können. Insbesondere in grünen Bananen steckt noch die sogenannte resistente Stärke, die die gleiche Wirkung besitzt. Der Verzehr von 2 Bananen am Tag wirkt sich also positiv auf deine Darmflora aus.

 

  1. Sattmacher

Bananen machen wunderbar satt. Ballaststoffe quellen in deinem Magen-Darm-Trakt auf und signalisieren deinem Gehirn dadurch viel schneller, dass du satt bist. Dank dieses tollen Sättigungseffekts machen Bananen auch nicht dick. In erster Linie entscheidet deine Kalorienbilanz, ob Bananen dick machen. Stell dir vor, du bist hungrig und isst jetzt 2 Bananen. Dann wirst du deutlich satter sein und hast nur 214 Kalorien zu dir genommen. Mit diesen 2 Bananen hättest du zudem auch noch 4,6g Ballaststoffe aufgenommen, womit du deiner Gesundheit einen großen Gefallen tust.

 

  1. Starkes Immunsystem

Insbesondere braune, fleckige Bananen unterstützen dein Immunsystem. Während einige Leute fleckige Bananen sofort wegwerfen, aktivieren sie tatsächlich die weißen Blutkörperchen und von diesen vor allem die Fresszellen. Braune Bananen bieten sogar einen Anti-Krebs-Schutz. Sie schützen 8 Mal besser vor Krebs als gelbe Bananen. Der tägliche Verzehr von Bananen schützt dich somit vor Krankheiten, indem sie dein Immunsystem stärken.

 

  1. Blutdrucksenkend

Bananen enthalten einiges an Kalium und Magnesium. Kalium wirkt als natürlicher Blutdrucksenker und ist außerdem sehr wichtig für die Regulierung deines Wasserhaushalts. Magnesium schützt dich dagegen vor Krämpfen und unterstützt deine Verdauung. Außerdem sind Magnesium und Kalium extrem wichtig für deinen Elektrolyt-Haushalt und schützen sogar vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

 

  1. Tolle Base

Die Bananen sind auch sehr wertvoll für deinen Säure-Basen-Haushalt. Sie bieten einen tollen Ausgleich zu unserer oft viel zu sauren Ernährung. Ein saures Milieu kann Sodbrennen und im schlimmsten Fall sogar Speiseröhrenkrebs oder Magengeschwüre verursachen.

Jetzt weißt du was passiert, wenn du jeden Tag zwei Bananen zu dir nimmst. Und, wirst du jetzt öfter mal zur Banane greifen?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.