Was die Farbe deines Ohrenschmalzes über deine Gesundheit aussagt

Wenn etwas mit uns nicht stimmt, dann gibt der Körper uns verschiedenen Signale, um uns auf etwas hinzuweisen oder uns zu warnen. Bei einigen Dingen wie der Farbe des Urins zum Beispiel, ist uns das auch bewusst und wir achten darauf. Doch es gibt auch Dinge, da denken wir nicht direkt drüber nach, mal etwas genauer hinzuschauen. Eines davon ist unser Ohrenschmalz. Zugegeben, bekommen die wenigsten von uns ihren Ohrenschmalz täglich zu Gesicht. Ab und zu reinigen wir vielleicht mal unsere Ohren, aber sicher nicht täglich. Hier möchten wir dir auch direkt eine Warnung rausgeben. dass du niemals mit Q-Tips in deine Ohren gehen solltest. In einem weiteren Video, welches wir dir hier oben rechts in der Infobox verlinken, zeigen wir dir wie du deine Ohren richtig reinigen kannst.

Ohrenschmalz hat eine wichtige Funktion für unsere Ohren. Es fungiert als Schmiermittel, damit kein Dreck in die Ohren kommt und diese dadurch dann anfangen würden zu jucken. Ohrenschmalz ist meistens klebrig und hat eine gelbliche Farbe, so sollte es zumindest bei den meisten Menschen sein.

Eventuell ist dein Ohrenschmalz aber auch weiß und trocken. Menschen die kaum Schweiß produzieren haben meist ein solches Ohrenschmalz. Doch diese Farbe und Form kann auch auf einen Eisen oder Kupfermangel hinweisen.

Wenn du deine Ohren nicht regelmäßig reinigst und das Ohrenschmalz schon etwas länger in deinem Ohr ist, hat es meistens eine etwas dunklere Farbe. Dies liegt einfach daran, dass es schon etwas älter ist. Doch wenn dein Ohrenschmalz braun oder sogar schwarz ist, solltest du hellhörig werden. Denn dies kann ein Zeichen dafür sein, dass du zu viel Stress hast und mal etwas zur Ruhe kommen solltest.

Dein Ohrenschmalz könnte auch mal eine etwas gräuliche Farbe haben, dies ist aber kein Grund zur Sorge. Denn in diesem Fall hast du einfach etwas Schmutz in dein Ohr bekmmen und es wird mit dem Ohrenschmalz nach draußen befördert. Also genau das, wofür der Schmalz überhaupt da ist.

Wenn dein Ohrenschmalz eine rötlich oder sogar blutrote Farbe hat, deutet dies auf eine Verletzung deines Ohr-Kanals hin. Eventuell kann auch eine Infektion dahinterstecken. In diesem Fall solltest du einmal deinen Arzt aufsuchen und das ganze untersuchen lassen.

Das gleiche gilt für sehr flüssiges Ohrenschmalz. In kleinen Mengen ist es noch normal und alles ist in bester Ordnung. Doch wenn es vermehrt vorkommt, kann auch dies auf eine Verletzung oder eine Infektion hindeuten, die von einem Arzt untersucht werden sollte.

Wenn du mal feststellst, dass ein Ohrenschmalz einen fauligen Geruch aufweist, könnte dies ebenfalls auf eine Infektion hindeuten oder etwas im Ohr könnte den Durchlauf blockieren.

Die Farbe und Form deines Ohrenschmalzes kann also immer mal wieder wechseln, das ist auch relativ normal. Sollte sich das ganze aber immer wieder stark verändern, gehe zu einem HNO Arzt und lasse das ganze einmal untersuchen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.