Unfassbares passiert, wenn du jeden Tag Nudeln isst

Wenn es um gesunde Ernährung geht, haben Low-Carb- und No-Carb-Diäten immer noch die Oberhand, aber das sollten sie vielleicht nicht. Eine Studie hat herausgefunden, dass Menschen, die den Großteil ihrer täglichen Kalorien aus Kohlenhydraten beziehen, im Durchschnitt vier Jahre länger leben als ihre Low-Carb-Kollegen. Du glaubst den Zahlen nicht? Dann wirf einen Blick nach Italien. Italiener sind im Durchschnitt schlanker, gesünder und leben fast vier Jahre länger als der Durchschnitt der Amerikaner – und, wen wundert’s, köstliche Pasta ist ein wesentlicher Bestandteil ihres täglichen Lebens. Egal, ob du dir Sorgen um überflüssige Pfunde machst oder dich einfach nur fragst, wie gut oder schlecht ein tägliches Nudelgericht für dich ist, solltest du die folgenden Vorteile kennen.

 

  1. Es gibt dir Energie

Die meisten Menschen assoziieren eine kohlenhydratreiche Mahlzeit mit Müdigkeit, aber das Gegenteil ist der Fall. Wenn du zum Abendessen Nudeln in einer angemessenen Portionsgröße als Teil eines ausgewogenen Abendessens isst, das auch mageres Eiweiß und Gemüse enthält, wachst du am nächsten Morgen auf und bist bereit, den Tag zu meistern – und du brauchst nicht einmal eine Tasse Kaffee vorher. Viele Menschen verteufeln Kohlenhydrate, aber Kohlenhydrate sind die bevorzugte Energiequelle unseres Körpers. Im Gegensatz zu einfachen Zuckern sind die Kohlenhydrate in Nudeln komplexe Kohlenhydrate, die länger brauchen, um verdaut zu werden, und die über einen langen Zeitraum hinweg Energie liefern, statt nur einen Energieschub und dann einen Absturz.

 

  1. Du nimmst etwas ab

Jeden Tag Pasta essen und abnehmen – das ist kein Traum. Eine Studie hat herausgefunden, dass Menschen, die regelmäßig Pasta als Teil einer ausgewogenen mediterranen Ernährung essen, einen niedrigeren Body-Mass-Index haben als Menschen, die das nicht tun. Brauchst du noch bessere Nachrichten? Die gleichen Studienteilnehmer hatten auch weniger Bauchfett als ihre nicht Pasta essenden Altersgenossen. Es stellt sich heraus, dass die komplexen Kohlenhydrate in Nudeln in Kombination mit den Ballaststoffen die magische Fähigkeit haben, dich viel länger satt zu machen. Außerdem helfen sie dir, den gefürchteten Heißhunger zu vermeiden, der dich reizbar macht und dazu verleitet, alles zu essen, was du in die Finger bekommst, bis du satt bist.

 

  1. Es kann die Gesundheit von Kopf bis Fuß verbessern

Solange du im Supermarktregal zu Vollkornnudeln greifst – und nicht zu der raffinierten Sorte -, kann ein täglicher Teller Pasta dazu beitragen, dein Risiko für Herzkrankheiten, Darmkrebs, Diabetes und Fettleibigkeit zu senken. Experten stellen außerdem fest, dass Vollkornnudeln Nährstoffe enthalten, die dein Risiko, an Magenkrebs zu erkranken, verringern können.

 

Es ist zwar immer noch wichtig, Nudeln als Teil einer ausgewogenen Ernährung zu essen, aber die Aufnahme von Kohlenhydraten zu reduzieren oder sie ganz wegzulassen, ist eindeutig nicht die beste Wahl für deine Gesundheit. Und was kann man an Pasta nicht lieben? Sie kann als Vorspeise, Hauptgericht oder Beilage dienen. Sie können als Gefäß für reichhaltige Pastasaucen oder für leichte Pfannengerichte mit Meeresfrüchten und Knoblauch dienen. Die Möglichkeiten sind endlos und die Nudelformen auch.

Möchtest du jetzt auch noch wissen, was mit dir passiert wenn du aufhörst Brot zu essen? Dann schau dir unbedingt das Video an welches wir dir an dieser Stelle verlinken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.