SO entgiftest und reinigst du deine Lunge (BESSER atmen in 7 TAGEN)

Kannst du deine Lunge entgiften? Und um eine kurze Antwort zu geben: Ja, natürlich kannst du das. Aber du musst vorsichtig sein mit den Informationen, die du zu diesem Thema suchst. Wenn du eine kurze Google-Suche durchführst, wirst du sehen, dass es so viele Produkte gibt, die dir weismachen wollen, dass du deine Lunge entgiften kannst. Es gibt Vitamine, Pillen, Tees und Öle, und die Hersteller dieser Produkte versprechen schnelle und effektive Ergebnisse. Das große Problem bei diesen Produkten ist jedoch, dass die meisten von ihnen nicht einmal zugelassen sind. Und natürlich gibt es auch keine Garantie, dass sie funktionieren. Deshalb verraten wir dir in diesem Video einfache und effektive Wege, um deine Lunge zu reinigen!

 

  1. Aufhören zu rauchen

Es gibt keinen besseren Weg, Giftstoffe aus der Lunge zu entfernen, als mit dem Rauchen aufzuhören. Es ist wichtig zu wissen, dass Zigarettenrauch über 7000 Chemikalien enthält. Wenn du also regelmäßig rauchst, wird sich deine Lunge mit der Zeit dramatisch verändern. Er führt dazu, dass sich deine Lunge verkleinert und eine schwarze Pigmentierung entwickelt. Der Rauch reizt auch deine Lunge und verursacht eine Entzündung des Lungengewebes. Deshalb leiden Raucher oft an Asthma, COPD, Lungenentzündung, Kurzatmigkeit und vielen anderen gesundheitlichen Problemen. Außerdem fällt es Rauchern schwerer, alltägliche Aktivitäten zu verrichten, wie z. B. einfache Dinge wie Gehen und Treppensteigen. Und wie du sicher schon weißt, haben viele medizinische Studien ergeben, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Rauchen und Lungenkrebs gibt. All das soll dir Folgendes sagen: Wenn du deine Lungen entgiften und reinigen willst, musst du zuallererst mit dem Rauchen aufhören.

 

  1. Körperliche Aktivität

Wenn du regelmäßig Sport treibst, kannst du deine Atemmuskulatur deutlich verbessern. Dadurch kannst du tiefer und effizienter atmen und dein Körper kann mehr Sauerstoff aufnehmen, der deine Lungen reinigt und entgiftet. Die durchschnittliche Person sollte sich drei bis fünf Tage pro Woche 30 Minuten pro Tag bewegen. Mit regelmäßigem Training kannst du dein Zwerchfell stärken, Giftstoffe aus der Lunge drücken und deine Lungenfunktion mit der Zeit deutlich verbessern.

 

  1. Ernährung umstellen

Es ist wichtig, sich gesund zu ernähren, um die Lunge auf natürliche Weise zu entgiften. Du solltest darauf achten, dass deine Ernährung Lebensmittel enthält, die reich an Vitaminen, Mineralien und Nährstoffen sind, denn sie sind für eine gesunde Lungenfunktion unerlässlich. Außerdem solltest du Zucker und stark verarbeitete Lebensmittel meiden. Statt Chips, Keksen und Snacks solltest du also lieber Obst und Gemüse und andere gesunde Lebensmittel essen, die gut für deinen Körper und deine Lunge sind.

 

  1. Trinke genug Wasser

Wenn du deinen Körper hydratisiert hältst, kann das den Heilungsprozess der Lunge beschleunigen, vor allem wenn du geraucht hast. Wasser hilft dabei, Giftstoffe aus dem Körper auszuspülen und reinigt die Lunge auf natürliche Weise. Außerdem braucht dein Körper Flüssigkeit im Blut, damit es zur Sauerstoffversorgung in die Lunge hinein und aus ihr herausfließen kann. Daher wird empfohlen, jeden Tag sechs bis acht Gläser Wasser zu trinken.

 

  1. Mache Atemübungen

Eine weitere Möglichkeit, deine Lunge zu reinigen und zu entgiften, ist die Durchführung von Atemübungen. Wie du bereits weißt, ist die Atmung ein natürlicher Prozess des Lebens. Auf diese Weise erhalten alle Zellen in deinem Körper genügend Sauerstoff. Und natürlich ist Sauerstoff unglaublich wichtig für das reibungslose Funktionieren der Organe in unserem Körper. Und je mehr Sauerstoff der Körper bekommt, desto besser. Das Zwerchfell spielt auch eine sehr wichtige Rolle für das Atmungssystem des menschlichen Körpers. Das Zwerchfell ist ein Muskel, der sich beim Atmen auf und ab bewegt. Es ist wichtig zu wissen, dass das Zwerchfell mit zunehmendem Alter weniger effizient arbeitet. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig Atemübungen zu machen, um das Zwerchfell stark und gesund zu halten. Die Zwerchfellatmung, auch Bauchatmung genannt, ist eine effektive Technik, mit der das Zwerchfell gestärkt und die Sauerstoffkapazität der Lungen erhöht werden kann. Bei dieser Technik atmest du tief ein, fast so, als würdest du versuchen, ganz in den Bauch zu atmen. Beim Einatmen zieht sich das Zwerchfell zusammen und du kannst langsam durch die zusammengepressten Lippen ausatmen. Dadurch entsteht in den Lungenbläschen ein Gegendruck, der die Nachgiebigkeit der Lungen verbessert und deine Lungen reinigt.

Möchtest du jetzt noch wissen, was mit deinem Körper passiert wenn du aufhörst zu duschen? Dann schau dir unbedingt das Video an welches wir dir an dieser Stelle verlinken!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.