Silberfische loswerden für immer – SO klappt es!

Hast du Silberfische bei dir zu Hause entdeckt und möchtest diese jetzt so schnell wie möglich wieder loswerden? Kein Problem! In diesem Video zeigen wir dir, warum die Silberfische sich bei dir verbreiten, wie du sie schnell wieder loswerden kannst und was du zur Vorbeugung tun kannst, damit auch in Zukunft keine Silberfische mehr bei dir zu finden sind!

 

Was sind Silberfische?

Da Silberfische es feucht und warm mögen, findest du sie meistens in Räumlichkeiten wie der Küche, dem Badezimmer oder in der Waschküche. Am liebsten mögen sie eine Temparatur zwischen 20 und 30 Grad und eine hohe Luftfeuchtigkeit dazu. Zudem sind sie nachtaktiv, weshalb du sie eher selten zu Gesicht bekommst. Und wenn du dann mal welche entdeckst, haben sie sich in den meisten Fällen bereits stark vermehrt. Denn eigentlich verkrichen sie sich direkt in ihre verstecke hinter losen Tapeten, Fußleisten oder Fugen, sobald das Licht eingeschaltet wird. Silberfische können dabei bis zu 1cm. groß werden und sie ernähren sich am liebsten von Stärke und Zucker. Aber auch Hautschuppen, Milben, Baumwolle, tote Insekten sowie Fasern und Haare stehen auf seinem Speiseplan.

Das Gute ist, sie können dem Menschen keinen schaden zufügen, da sie keine Krankheitsüberträger sind. Entfernen solltest du sie trotzdem, da sie eine Lebenserwartung von bis zu acht Jahren haben und sich immer weiter vermehren.

 

Silberfisch-Fallen

Am besten kaufst du dir direkt Silberfischfallen. Dabei handelt es sich um Klebefallen, an denen die Silberfische kleben bleiben und durch einen süßlichen Duftstoff werden sie angelockt. Du findest diese in jeder Drogerie oder auch im Supermarkt. Du solltest diese Fallen aber außerhalb von Kindern aufstellen. Wenn du die Fallen dort aufstellst, wo du die Silberfische findest, laufen diese schnell hinein und du kannst dem Problem schnell Herr werden.

 

Hausmittel gegen Silberfische

Du kannst eine Silberfisch-Falle auch einfach selber machen. Dafür musst du nur etwas Honig auf einen Pappstreifen geben und diesen dann in der Nähe der Silberfische aufstellen. Am besten stellst du diese Falle am Abend auf, da die Tiere nachtaktiv sind. Du könntest die Tiere auch in die Flucht schlagen, denn sie mögen den Geruch von Essig, Lavendel oder Zitrone nicht. Selbst mit einem Putzmittel auf Essig-Basis kannst du die Tiere in die Flucht schlagen. Auch mithilfe von Lavendel-Pflanzen kannst du die Tiere fernhalten. Genauso wichtig ist es, regelmäßig nach dem duschen zu lüften, damit die Silberfische sich gar nicht erst ansiedeln.

 

Silberfische vorbeugen

Wenn du Silberfische vorbeugen möchtest, solltest du einige Dinge beachten. Dafür ist es ratsam, Risse in den Wänden oder in den Fugen zu schließen, kaputte Tapeten sollten auch repariert werden. Wenn du zudem die Räumlichkeiten regelmäßig lüftest und auch heizt, fühlen sich die Silberfische sehr schnell unwohl und siedeln sich gar nicht erst an.

 

Mit diesen Tipps und Tricks kannst du Silberfische loswerden und direkt vorbeugen, damit sie sich nach der Flucht gar nicht erst neu ansiedeln. Halte dich an die hier genannten Tipps, und deine Wohnung ist in Zukunft befreit von Silberfischen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.