Kaltes vs. warmes Wasser – Eines der beiden ist schlecht für deine Gesundheit

Nach dem Aufwachen gehen die meisten Menschen direkt in die Küche, um sich eine Tasse heißen Kaffee zu machen oder ein kaltes Glas Wasser zu trinken. Um jedoch den größten Nutzen aus dem morgendlichen Flüssigkeitsgenuss zu ziehen, solltest du diesen beliebten Morgengetränken auf halbem Weg begegnen und stattdessen eine warme Tasse Wasser trinken. Warmes Wasser als erstes am Morgen zu trinken, kann zahlreiche gesundheitliche Vorteile mit sich bringen und ist eine der besten Möglichkeiten, um den Tag richtig zu beginnen. Wir nennen dir in diesem Video einige dieser gesundheitlichen Vorteile!

 

  1. Es lindert Schmerzen

Das Trinken von warmem Wasser kann helfen, trockene, gereizte oder geschwollene Kehlen zu beruhigen. Warmes Wasser lässt den Rachen abschwellen und lindert vorübergehend die Schmerzen. Das hilft morgens, wenn du mit einem trockenen Hals aufwachst und das Schlucken schmerzt. Du wirst fast sofort nach dem ersten Schluck ein Nachlassen der Schmerzen feststellen. Warmes Wasser entspannt außerdem die Muskeln deines Magens und lindert Krämpfe.

 

  1. Verbessert die Darmbewegungen

Warmes Wasser zu trinken hilft nachweislich zu jeder Tageszeit bei der Verdauung. Laut einer Studie trank eine Gruppe von Patienten, die an Achalasie litten (dies ist eine Erkrankung, bei der sich die Muskeln des unteren Teils der Speiseröhre nicht entspannen und so verhindern, dass Nahrung in den Magen gelangt), warmes Wasser, um zu sehen, wie es ihnen helfen würde. Der Studie zufolge trat bei 58% der Patienten nach dem Trinken von warmem Wasser eine deutliche Verbesserung ihres Zustands ein. Wenn du morgens vor dem Essen ein Glas warmes Wasser trinkst, wird der Dickdarm aktiviert, so er sich leichter bewegen lässt. Außerdem bereitet es den Körper auf die optimale Aufnahme der Nahrung im Laufe des Tages vor.

 

  1. Verbessert die Durchblutung

Das Trinken von warmem Wasser kann auch dazu beitragen, den Blutfluss im Kreislaufsystem des Körpers zu verbessern. Laut dieser Studie erhöht sich die Durchblutung des menschlichen Körpers, wenn er einer warmen Temperatur ausgesetzt wird, bei der ersten Einnahme um ein Vielfaches. Danach sinkt er wieder auf eine normale Durchblutungsrate und nimmt langsam wieder zu, je länger er der Wärme ausgesetzt ist. Das Trinken von warmem Wasser kann dazu beitragen, den Kreislauf zu verbessern, indem es den Körper von innen heraus erwärmt.

 

  1. Gewichtsverlust

Wassertrinken im Allgemeinen kann bei der Gewichtsabnahme helfen, aber mit all den anderen gesundheitlichen Vorteilen des Trinkens von warmem Wasser ist dies der beste Grund, diese fettverbrennende Flüssigkeit zu konsumieren. Laut einer Studie wurde eine Gruppe übergewichtiger Teilnehmerinnen angewiesen, große Mengen Wasser zu trinken, um dessen Wirkung auf die Gewichtsabnahme zu untersuchen.

Nach acht Wochen stellten die Forscher fest, dass das Körpergewicht der Teilnehmerinnen, ihr Body-Mass-Index und ihr Appetit insgesamt abgenommen hatten.

 

Warum ist kaltes Wasser schlecht für dich?

Kaltes Wasser zu trinken, wenn einem an einem heißen Sommertag heiß ist, mag sich himmlisch anfühlen. Es hilft dir, dich innerhalb von Sekunden abzukühlen, aber bestimmt hast du nie darüber nachgedacht, was kaltes Wasser mit deinem Körper macht im Gegensatz zu warmem Wasser. Wenn du kaltes Wasser trinkst, muss dein Körper Energie aufwenden, um das Wasser aufzuwärmen, damit er es nutzen kann. Kaltes Wasser verengt die Blutgefäße, wodurch die Flüssigkeitszufuhr und die Aufnahmefähigkeit des Wassers verringert werden.

Das Trinken von kaltem Wasser verfestigt zudem die Fette in der Nahrung, so dass der Körper bei der Verdauung härter arbeiten muss. Es führt zu übermäßiger Verschleimung der Atemwege. Wenn deine Lungen verstopft sind, bist du anfälliger für verschiedene Infektionen und die Wahrscheinlichkeit einer Halsentzündung ist höher.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.