Iss JEDEN MORGEN Haferflocken und STAUNE WAS PASSIERT (überraschend)

Haferflocken werden weithin für ihre zahlreichen gesundheitlichen Vorteile angepriesen. Der tägliche Verzehr von Haferflocken bringt diese gesundheitlichen Vorteile noch mehr in dein Leben, vorausgesetzt, du übertreibst es nicht mit den Belägen und Süßungsmitteln. Wenn du deine Haferflocken mit Zucker oder Honig tränkst oder zu viele süße Beläge aufträgst, kann das die positiven Auswirkungen des Haferflockenverzehrs zunichtemachen und aus einer nahrhaften, kalorienarmen Mahlzeit eine dick machende und ungesunde machen. Im Allgemeinen hilft der tägliche Verzehr von Haferflocken deinem Körper jedoch beim Gesundbleiben. Wie genau sich das auswirkt, erfährst du in diesem Video!

 

  1. Hafer kann die Blutzuckerkontrolle verbessern

Typ-2-Diabetes ist eine häufige Krankheit, die durch einen deutlich erhöhten Blutzucker gekennzeichnet ist. Sie ist in der Regel auf eine verminderte Empfindlichkeit gegenüber dem Hormon Insulin zurückzuführen. Hafer kann helfen, den Blutzuckerspiegel zu senken, vor allem bei Menschen, die übergewichtig sind oder an Typ-2-Diabetes leiden. Außerdem kann er die Insulinempfindlichkeit verbessern. Diese Wirkungen werden hauptsächlich auf die Fähigkeit der Beta-Glucane zurückgeführt, ein dickes Gel zu bilden, das die Magenentleerung und die Aufnahme von Glukose ins Blut verzögert.

 

  1. Hilft dir beim Abnehmen

Haferflocken oder Porridge sind nicht nur ein leckeres Frühstücksessen, sondern auch sehr sättigend. Der Verzehr von sättigenden Lebensmitteln kann dir helfen, weniger Kalorien zu essen und Gewicht zu verlieren. Indem Beta Glucan und Haferflocken die Entleerungszeit deines Magens verzögern, können sie dein Sättigungsgefühl steigern. So hast du weniger Heißhungerattacken und merkst schnell eine Gewichtsabnahme.

 

  1. Sie können den Cholesterinspiegel senken

Herzkrankheiten sind weltweit die häufigste Todesursache. Ein wichtiger Risikofaktor ist ein hoher Cholesterinspiegel im Blut. Viele Studien haben gezeigt, dass die Beta-Glucan-Ballaststoffe im Hafer sowohl den Gesamtcholesterinspiegel als auch den LDL-Cholesterinspiegel senken und so die Ausscheidung von cholesterinreicher Galle erhöhen und den Cholesterinspiegel im Blut senken können. Das schlechte Cholesterin, das entsteht, wenn LDL mit freien Radikalen reagiert, ist ein weiterer entscheidender Schritt bei der Entstehung von Herzkrankheiten. Er erzeugt Entzündungen in den Arterien, schädigt das Gewebe und kann das Risiko von Herzinfarkten und Schlaganfällen erhöhen. Eine Studie berichtet, dass Hafer die LDL-Oxidation verhindert.

 

  1. Hilfe bei Verstopfung

Ältere Menschen leiden oft unter Verstopfung und haben nur selten regelmäßigen Stuhlgang. Studien deuten darauf hin, dass Haferkleie, die ballaststoffreiche äußere Schicht des Korns, Verstopfung bei älteren Menschen lindern kann. Eine Studie ergab, dass sich das Wohlbefinden von 30 älteren Patienten verbesserte, die 12 Wochen lang täglich eine Suppe oder ein Dessert mit Haferkleie zu sich nahmen. Darüber hinaus konnten 59% dieser Patienten nach der dreimonatigen Studie auf Abführmittel verzichten. In der Kontrollgruppe stieg der Verbrauch von Abführmitteln insgesamt um 8%.

Möchtest du jetzt noch wissen, was mit dir passiert, wenn du täglich Pflaumen isst? Dann schau dir unbedingt das Video an welches wir dir an dieser Stelle verlinken!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.