Immunsystem stärken – Die besten Tipps

Andauernd krank zu sein, ist nicht nur für den Betroffenen eine Last, sondern auch für seine Mitmenschen. Schuld daran ist oft ein geschwächtes Immunsystem, denn unser Immunsystem schützt uns vor Viren und Bakterien.

Dabei findet die Abwehr von Krankheitserreger in verschiedenen Organen in unserem ganzen Körper statt. Dort arbeiten verschiedene Immunzellen zusammen, um Krankheitskeime zu erkennen und unschädlich zu machen. Dementsprechend müssen diese zwischen „fremden“ Erregern und unschädlichen, körpereigenen Zellen unterscheiden können.

Diese Aufgabe können sie jedoch nur zuverlässig erledigen, wenn dein Immunsystem gestärkt ist. Welche Tipps dir dabei helfen, zeige ich dir hier.

 

Das sind die besten Tipps!

1. Schlafen

Schlaf ist wichtig, damit sich dein Körper regenerieren kann. Dabei wird auch dein Stoffwechsel angeregt und das Immunsystem unterstützt. Ein weiterer Nebeneffekt ist, dass du leistungsfähiger in den Tag startest. Als Erwachsener solltest du zwischen 7-9 Stunden pro Nacht schlafen. Besonders empfehlenswert ist daher ein geregelter Schlafrhythmus.

 

2. Frische Luft und Sonne

Frische Luft stärkt dein Immunsystem, indem deine Durchblutung angeregt und deine Abwehr damit gefördert wird. Gleichzeitig ist Sonne (auch bei Kälte) ratsam, da dein Körper eigenständig Vitamin D bildet, sobald Sonnenstrahlen auf deine Haut treffen. Daher ist auch Sport draußen eine gute Idee. Wenn du viel in geschlossenen Räumen bist, dann schwächst du deinen Körper zusätzlich, da Heizungsluft deine Schleimhäute austrocknen lässt. In diesem Fall solltest du für etwas frische Luft rund dreimal am Tag für 10 Minuten das Fenster öffnen.

 

3. Bewegung

Ausdauersportarten wie Laufen, Fahrradfahren und Schwimmen stärken das Herz, die Gefäße und dein Immunsystem. Auch wird gleichzeitig Stress abgebaut, welches dein Immunsystem schwächt. Beim Sport musst du aber auch darauf achten, dass du deinen Körper nicht zu viel zumutest, denn eine Überbelastung hat eine negative Wirkung auf dein Immunsystem.

4. Ernährung

Für ein einwandfrei funktionierendes Immunsystem benötigt dein Körper verschiedene Vitamine und Nährstoffe. Gleichzeitig gehen Wissenschaftler von einer Verbindung zwischen einer guten Darmgesundheit und einem gesunden Immunsystem aus.  Vor allem zellschützende Mineralstoffe wie Zink und Selen, aber auch sekundäre Pflanzenstoffe und Vitamine wie C und D sind sehr hilfreich1Hier findest du Lebensmittel, die dein Immunsystem stärken . Die notwendigen Inhaltsstoffe bekommst du durch eine ausgewogene und gesunde Ernährung.

 

5. Speziell: Frischer Zitronensaft

Eine Zitrone ist eine Vitaminbombe, denn sie enthält Kalzium, Vitamin C, Kalium und Pektin, aber auch Spuren von Eisen und Vitamin A. Damit stärkt Zitrone dein Immunsystem und hilft bei der Entgiftung. Bestenfalls solltest du einfach nach dem Aufstehen eine frische Zitrone auspressen, den Saft in ein Glas mit lauwarmen Wasser geben und trinken.

 

6. Viel trinken

Ausreichend Wasser hilft deinem Körper, Giftstoffe auszuspülen bzw. auszuscheiden. Denn deine Schleimhäute sollten stets angefeuchtet sein, damit Krankheitserreger diese nicht direkt befallen können. Mindestens zwei Liter Flüssigkeit am Tag solltest du zu dir nehmen. Besonders empfehlenswert sind auch verschiedene Teesorten, wie etwa Grüner Tee. Der enthält noch einige Antioxidantien, die dein Immunsystem unterstützen.

 

7. Wechselduschen oder Sauna

Wechselduschen und Saunagänge stärken dein Immunsystem, indem deine Durchblutung dadurch angetrieben wird. Außerdem trainiert es gleichzeitig deinen Körper auf schnelle Temperaturwechsel. Dadurch bist du für nasskalte Tage ausgerüstet! Statt für den ganzen Körper, kannst du auch ein heiß-kaltes Fußbad machen. Dafür einen Eimer mit kalten Wasser und einen anderen mit 35 Grad warmen Wasser wadenhoch füllen. Nun  musst du dich nur noch auf einen Stuhl setzen und die Füße abwechselnd drei Minuten warm und 15 Sekunden kalt baden. Alles dreimal wiederholen und im kalten Wasser beenden.

 

8. Alkohol und Nikotin reduzieren

Zigaretten haben einen negativen Einfluss auf dein Immunsystem, da Tabakrauch deine Schleimhäute austrocknet, sie damit vor Erreger nicht mehr geschützt sind und dementsprechend der Entzündungsprozess gefördert wird. Genauso hat regelmäßiger Alkoholkonsum negative Einflüsse auf deinen Körper, denn in einem Rausch ist dein Immunsystem für 24 Stunden außer Gefecht gesetzt2 Die Erklärung dazu und weitere Tipps bekommst du hier. . Mit Alkohol intus bist du damit leicht empfänglich für jegliche Bakterien oder Viren.

 

Mit diesen acht Tipps kannst du langfristig dein Immunsystem stärken, wodurch du besser vor Bakterien und Viren geschützt bist und dementsprechend weniger krank wirst. Achte daher gut auf deine Gesundheit und du wirst schnell eine Besserung deiner Lebensumstände feststellen! 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.