Ignoriere NIEMALS diese 7 Anzeichen, dass du zu viel Salz isst

Heutzutage ist Salz unser wichtigstes Würzmittel. Ob zum Frühstücksei, beim Kochen oder am Mittagstisch, schnell greifen wir zum Salzstreuer, um unserem Essen Geschmack zu geben. Doch diese Angewohnheit kann schwerwiegende Folgen haben. Ein zu hoher Salzkonsum kann eine Hypernatriämie verursachen und mit der Zeit zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Wir verraten dir in diesem Video was passiert, wenn du zu viel Salz verzehrst, schau es dir daher unbedingt bis zum Ende an.

 

  1. Schwellungen

Wenn sich deine Ringe ein wenig eng anfühlen, deine Füße geschwollen sind oder du morgens geschwollene Augen hast, isst du wahrscheinlich zu viel Salz. Wenn dein Körper aufgrund einer hohen Salzaufnahme zusätzliches Wasser einlagert, nennt man das Ödem und sollte mit einer sehr eingeschränkten Ernährung behandelt werden.

 

  1. Übermäßiger Durst

Das im Salz enthaltene Natrium trägt zum Flüssigkeitsgleichgewicht in deinem Körper bei. Wenn du zu viel Salz isst, braucht dein Körper mehr Flüssigkeit, um dein System zu entleeren, damit deine Muskeln und anderen Organe richtig funktionieren können. Das ist die Art und Weise, wie dein Körper das Natrium-Wasser-Verhältnis korrigiert, und Wasser zu trinken ist der beste Weg, um den Zustand wieder zu normalisieren. Denke daran, dass dein Körper bei unzureichendem Wassertrinken gezwungen sein könnte, Flüssigkeit aus den Zellen zu ziehen, wodurch du dehydriert werden könntest.

 

  1. Veränderungen beim Wasserlassen

In der Regel führt die Anhäufung von Natrium in deinem Körper zu ernsthaften Veränderungen beim Wasserlassen, die aus zwei Gründen auftreten können:

– Wenn du viel Salz konsumierst, müssen deine Nieren Überstunden machen, um es aus dem Körper zu entfernen. Dies kann zu einer Nierenerkrankung führen, bei der das Wasserlassen häufiger wird und der  Urin durchsichtig oder ganz klar erscheint.

– Zu viel Natrium in deinem Körper kann zu einem Flüssigkeitsverlust führen, der oft eine Dehydrierung zur Folge hat. Wenn der Körper viel Wasser verliert, nimmt die Urinproduktion ab und wird dickflüssig und dunkelgelb.

 

  1. Schmerzende Knochen

Der Salzkonsum kann ein großes Hindernis für ein stabiles Skelett sein. Wenn du zu viel Kochsalz isst, können deine Nieren es nicht vollständig ausschwemmen, was den Kalziumverlust stark erhöht. Ein chronischer Kalziummangel kann zu schwachen Knochen und Zahnproblemen führen und sogar die Entwicklung von Osteoporose begünstigen.

 

  1. Muskelkrämpfe

Die Aufrechterhaltung des richtigen Natrium-Kalium-Gleichgewichts ist entscheidend für deine Gesundheit, da diese chemischen Elemente für die Muskelkontraktion verantwortlich sind. Wenn du das Gleichgewicht durch den übermäßigen Gebrauch eines Salzstreuers oder den übermäßigen Verzehr von salzhaltigen Lebensmitteln störst, kannst du Krämpfe oder Verspannungen und Schmerzen in deinen Muskeln bekommen.

 

  1. Anhaltende Kopfschmerzen

Ein übermäßiger Natriumkonsum erhöht das Blutvolumen, so dass es mehr Platz in den Blutgefäßen einnimmt. Diese Erweiterung der Blutgefäße verursacht Bluthochdruck (Hypertonie) und kann daher starke Kopfschmerzen auslösen.

 

  1. Kognitive Störungen

Bluthochdruck, der durch hohen Salzkonsum verursacht wird, kann die Arterien, die zu deinem Gehirn führen, schädigen. Dies kann deine Fähigkeit, klar zu denken, beeinträchtigen und es dir erschweren, dich auf die täglichen Aufgaben zu konzentrieren.

Außerdem kann eine ständige Dehydrierung zu Gedächtnisschwäche, Müdigkeit und verlangsamter Reaktionszeit führen. Achte daher auf diese Anzeichen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.