DU wirst NIEMALS Bauchfett verlieren, wenn du diese 4 Dinge isst!

Bist du gerade dabei eine Diät zu machen? Oder machst dir gerade einen Plan um etwas Bauchfett zu verlieren? Dann solltest du genau auf deine Ernährung achten, denn hier passieren schnell mal Fehler, die unbewusst dazu führen können, dass dein Bauchfett gar nicht verschwinden kann egal wie sehr du dich an deine Diät hälst. Diese Lebensmittel sind richtige Mogelpackungen und damit du abnehmen kannst, solltest du sie unbedingt vermeiden. Darum folgen nun die 4 Lebensmittel, die dich um deine Traumfigur bringen können und dafür sorgen, dass dein Bauchfett einfach nicht scmilzt. Wenn du als auch etwas Bauchfett verlieren möchtest, solltest du dir das Video unbedingt bis zum Ende anschauen.

 

  1. Smoothies

Du machst dir zum Frühstück einen leckeren Smoothie oder presst dir frische Orangen aus, um deinem Körper etwas Gutes zu tun. Die Vitamine sind zwar gesund, aber wenn du abnehmen möchtest, kann dir der dort enthaltene Fruchtzucker einen Strich durch die Rechnung machen. Selbstgemachte Smoothies sind zwar frischer und kalorienärmer als Fertigprodukte aus dem Supermarkt, dennoch lassen sie deinen Blutzuckerspiegel in die Höhe schießen und fördern die Glukose-Einlagerung in den Fettzellen deines Körpers. Wenn du Bauchfett verlieren möchtest, solltest du lieber auf grüne Smoothies, die aus Gemüse bestehen, setzen.

 

  1. Müsli und Müsliriegel

Du verzichtest auf dein geliebtes Nutellabrot am Morgen und isst stattdessen Müsli, denn schließlich gilt das ja als gesund. Leider sind Müsliprodukte, die du im Supermarkt kaufen kannst, keine gute Alternative. Sie enthalten viel Zucker, wenig Nährstoffe und bestehen zum größten Teil aus Haferflocken. Auch wenn es aufwendiger ist: Kaufe dir lieber die verschiedenen Körner und Samen und mixe dir Zuhause dein eigenes Müsli. Reduziere die Haferflocken und setze vorrangig auf Saaten und Getreidesorten, die mehr Eiweiß enthalten. Frische Beeren sind ebenfalls besser als Trockenfrüchte. Für Müsliriegel gilt dasselbe, denn die Fertigprodukte enthalten auch sehr viel Zucker, auf den du bei deinem Abnehmprogramm verzichten solltest.

 

  1. Joghurt

Joghurt gilt als gesund, weil die enthaltenen Probiotika die Milchsäurebakterien des Körpers unterstützen und für eine gesunde Darmflora sorgen. Doch während einer Diät hilft dir Joghurt nur beim Abnehmen, wenn du auf ungesüßte, eiweißreiche und fettarme Produkte setzt, wie Skyr oder Magerquark. Klassische Sahne- und Fruchtjoghurts enthalten viel Industriezucker, weshalb du auf diese lieber verzichten solltest, wenn du Bauchfett verlieren möchtest.

 

  1. Salz

Du isst viel Gemüse und Salat, weil du auf kohlenhydratreiche Nahrung verzichten möchtest. Das ist genau richtig, wenn du Bauchfett verlieren möchtest, allerdings kann dir ein kleiner Fehler den Erfolg verwehren: Du würzt mit zu viel Salz. Durch das Salz werden Wassereinlagerungen am Körper begünstigt, wodurch du nicht nur an Gewicht zunimmst, sondern auch der Umfang deiner Arme, Beine, Bauch oder Hüfte spürbar größer wird. Verwende statt dem Salz also lieber frische Kräuter und Zitronensaft um deine Speisen zu würzen.

 

Eine Diät ist schwer durchzuhalten und oftmals greift man zu Nahrungsmitteln, von denen man denkt, sie wären gesund. Stattdessen schaden diese aber dem Körper und verhindern, dass man Gewicht verliert. Achte daher genau auf deine Ernährung, denn sie ist der Schlüssel zum Erfolg. Bewegst du dich dazu ausreichend, wirst du schnell feststellen, wie die Pfunde purzeln. Wir wünschen dir viel Erfolg beim abnehmen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.