Du glaubst nicht was passiert, wenn du jeden Tag Mango isst

Die Mango wird in einigen Teilen der Welt oft als “König der Früchte” bezeichnet. Das mag daran liegen, dass Mangos nicht nur köstlich sind, sondern auch eine Menge gesundheitlicher Vorteile enthalten.

Wir haben einige überzeugende Gründe gefunden, warum du auf andere zuckerhaltige Snacks verzichten und sie stattdessen durch Mangos ersetzen solltest. Schau dir das Video daher unbedingt bis zum Ende an!

 

  1. Du wirst weniger Falten haben

Eine aktuelle Studie zeigte, dass die Probanden, die viermal pro Woche eine halbe Tasse Mangos aßen, nach zwei Monaten einen Rückgang der tiefen Falten um 23 % verzeichneten. Das liegt auch daran, dass die Frucht reich an Beta-Carotin und Antioxidantien ist, die Zellschäden verzögern und die Haut jung aussehen lassen.

 

  1. Du hast ein geringeres Risiko, an bestimmten Krebsarten zu erkranken

Mangos enthalten Polyphenole, die krebsbekämpfende Eigenschaften haben. Studien zufolge schützen diese Polyphenole unseren Körper vor oxidativem Stress, der mit verschiedenen Arten von Krebs in Verbindung gebracht wird. Es wurde auch festgestellt, dass sie unter mehreren Krebszellen am effektivsten Brustkrebs verhindern, der weltweit häufigsten Krebsart bei Frauen.

 

  1. Dein Sehvermögen bleibt gut

Die Frucht ist außerdem reich an Lutein und Zeaxanthin. Diese tragen nicht nur zur Gesunderhaltung unserer Augen bei, sondern helfen auch, chronischen Augenkrankheiten vorzubeugen. Außerdem ist sie reich an Vitamin A, das bei trockenen Augen und Nachtblindheit helfen kann.

 

  1. Deine Verdauung wird sich verbessern

Mangos sind außerdem reich an Ballaststoffen und Amylaseverbindungen, die gut für unser Verdauungssystem sind. Sie helfen dabei, große Nahrungsmoleküle aufzuspalten, damit der Körper sie leichter aufnehmen kann. So können sie uns auch helfen, chronische Verstopfung zu vermeiden.

 

  1. Dein Blutzuckerspiegel wird reguliert

Das ist das Ergebnis einer Studie, in der nachgewiesen wurde, dass der Verzehr von Mangos den Blutzuckerspiegel bei übergewichtigen Menschen senkt. Ja, Mangos sind in der Tat süß, aber auch Menschen mit Diabetes können sie in ihren Speiseplan aufnehmen. Mangos haben im Vergleich zu Früchten wie Wassermelone oder Bananen einen niedrigen glykämischen Index, so dass Diabetiker sie genießen können, wenn sie etwa eine halbe Tasse davon essen.

 

  1. Du kannst Bad-Hair-Days vermeiden

Neben Vitamin A sind Mangos auch reich an Vitamin C. Dieses hilft beim Nachwachsen der Haare, hält das Haar mit Feuchtigkeit versorgt und erhält die Haarstruktur. Vitamin C hilft auch bei der Produktion von Kollagen, das die Haarproteine aufbaut und Haarausfall verhindert. Die Mangokerne, die du nach dem Verzehr erhältst, werden sogar zur Herstellung von Mangobutter verwendet, die in Haarpflegeprodukten eingesetzt wird.

 

  1. Es hilft, die morgendliche Übelkeit während der Schwangerschaft zu lindern

Der süße und leicht säuerliche Geschmack von Mangos trägt dazu bei. Außerdem ist sie reich an Vitamin B6, das hilft, Übelkeit zu lindern. Zudem können die Nährstoffe in Mangos die Entwicklung des Fötus unterstützen. Wenn du Mangos in deine Ernährung aufnimmst, kann das auch helfen, schwangerschaftsbedingte Anämie zu überwinden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.