Doppelkinn wegtrainieren – Sage deinem Doppelkinn den Kampf an

Ein Doppelkinn lässt dein Gesicht nicht nur voller wirken, sondern verkürzt auch deinen Hals, sodass dir optisch ein paar Kilos dazu geschummelt werden. Dabei ist ein Doppelkinn nicht unbedingt ein Zeichen von Übergewicht, denn auch gesunde und schlanke Menschen können unter einem Doppelkinn leiden.

Ein Doppelkinn entsteht dabei durch Fettschichten, die sich am Hals ablagern. Dies kann genetisch bedingt sein, aber auch durch eine falsche Ernährung und zu wenig Bewegung passieren. Hinzu kommt noch, dass die Haut in den Jahren an Spannkraft verliert, da mit zunehmendem Alter weniger Kollagen produziert wird. Denn Kollagen sorgt in den jungen Jahren für ein straffes Bindegewebe. Aber auch eine Krankheit kann der Auslöser eines Doppelkinns sein.

Wie du siehst, ist ein Doppelkinn nicht nur unattraktiv, sondern auch nicht immer deine Schuld. Wie du dein Doppelkinn wegtrainieren kannst, zeigen wir dir jetzt!

 

Tschüß Doppelkinn- so trainierst du es weg!

Um dein Doppelkinn loszuwerden, gibt es verschiedene Arten:

1. Mache Übungen zu Hause

Doppelkinn loswerden mit ÜbungenMit ein paar Übungen kannst du die schlaffe Hautpartie straffen! Auch eine Massage der schlabbrigen Haut hilft, um deine Durchblutung anzuregen und deine Hautpartie zu straffen. Außerdem eigenen sich folgende Übungen um dein Doppelkinn loszuwerden:

  • Faust-Übung: Zuerst formst du mit einer Hand eine Faust und drückst sie locker von unten gegen dein Kinn, während du dabei versuchst, den Mund zu öffnen. Halte diese Spannung 10 Sekunden lang und entspanne danach wieder. Zehn Wiederholungen sollen pro Tag reichen.
  • Schreimund-Übung: Um deine Kiefermuskulatur zu stärken und dein Gesicht zu straffen, öffne deinen Mund so weit du kannst. Dabei sieht es so aus, als würdest du ganz laut schreien. Halte die Spannung wieder für 10 Sekunden, entspanne danach deine Muskulatur wieder und wiederhole die Übung mehrmals am Tag.
  • Kopf-Schüttel-Übung: Die seitliche Halsmuskulatur und die Haut an deinem Doppelkinn kannst du durch die Kopf-Schüttel-Übung straffen. Dazu bewegst du langsam deinen Kopf von links nach rechts und wieder zurück. Fünf Durckgänge á zehn Drehungen sollten täglich ausgeführt werden.

Bei allen Übungen gilt: Wie auch beim Abnehmen liegt das Geheimnis des Erfolgs in der Regelmäßigkeit.

 

2. Ändere deine Körperhaltung

Bei einem kleinen Doppelkinn kannst du diesen kaschieren, indem du auf deine Körperhaltung achtest. Denn ein Doppelkinn kommt verstärkt zum Vorschein, wenn du deinen Kopf nach unten neigst, die Schultern hochziehst oder dein Kinn in die Richtung deiner Brust senkst.

Übe daher bestenfalls vor dem Spiegel immer eine aufrechte Haltung, indem du dein Kinn leicht nach oben hältst, deine Schultern locker lässt und deinen Kopf aufrecht auf deinem Hals hältst.

3. Wechselduschen

Doppelkinn entfernen mit WechselduschenWechselduschen sind dafür bekannt, dass sie gegen Cellulite helfen, da die schnellen Temperaturunterschiede das Bindegewebe straffen und die Durchblutung erhöhen. Dein Hals kann ebenfalls von dem Effekt der Heiß-Kalt-Duschen profitieren.

Dusche daher bestenfalls den Bereich unter deinem Kinn täglich über ein paar Minuten abwechselnd mit heißem und sehr kaltem Wasser ab.

4. Ernähre dich gesund, nimm ab und treibe Sport

Wenn du weißt, dass du ein paar Kilos mehr auf den Rippen hast, dann kann eine Diät auch den Fettanteil an deinem Doppelkinn reduzieren. Da gezieltes Abnehmen an gewissen Körperstellen nicht möglich ist, wird dein Körper durch eine Diät bzw. gesunder Ernährung gleichzeitig überall fitter.

Richtige Ernährung um Doppelkinn loszuwerdenDabei darfst du aber keine Blitzdiät machen, die größtenteils nur Wasser und Muskelmasse veschwinden lassen, aber kein Fett verbrennen. Um dein Doppelkinn zu schmälern, welcher im Prinzip eine Speckfalte darstellt, musst du dich auf den Gewichtsverlust durch Fett konzentrieren. Auch ausreichende Bewegung unterstützt den Prozess.

Frage hier am besten einen Ernährungscoach!

 

5. Ein Arztbesuch kann helfen

Wenn du nicht unter Übergewicht leidest und auch das altersbedingte Auftreten ausschließen kannst, dann kann eine Erkrankung hinter deinem Doppelkinn stecken. Gehe bei Verdacht unbedingt zum Arzt. Dieser kann meistens auf einen Blick entscheiden, ob dein Doppelkinn mit einer Krankheit zusammenhängt.

Die häufigste Ursache der Entstehung eines Doppelkinns ist eine Schilddrüsen-, Lymphknoten- oder Speicheldrüsenerkrankung. Aber auch ein Abszess, Zysten, Fisteln, Weichgewebe- und Hauttumore genauso wie ein Hautemphysem (knisternde Luftblasen unter der Haut) können dahinter stecken.  Rede hier am besten sofort mit deinem Arzt über Behandlungsmöglichkeiten.

 

6. Entscheide dich für eine OP

Bleaching weiße ZähneDer letzte Ausweg, um dein Doppelkinn loszuwerden, ist eine Operation. Dies ist bei Menschen besonders empfehlenswert, die genetisch bedingt zu einem Doppelkinn neigen und sich die anderen Methoden als nicht allzu hilfreich erwiesen haben.

Hierbei kommt eine gezielte Fettabsaugung in Betracht. Die Operation wird dabei meist mit Lokalanästhesie mit oder ohne zusätzlichem Dämmerschlaf durchgeführt. Nach 2-4 Tagen kannst du wieder deinem Alltag nachgehen, während das Endergebnis nach 12 Monaten sichtbar ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.