Diese 6 Symptome treten einen Monat vor einem Herzinfarkt auf

Herzinfarkte stellen mit 47 Prozent die häufigste Todesursache in Europa dar. Jedes Jahr trifft es 300.000 Deutsche, und nur die Hälfte der Betroffenen überlebt die Herzattacke. Dabei gibt es schon einen Monat vor dem Herzinfarkt einige Symptome, die auf einen drohenden Verschluss der Herzgefäße hinweisen können. Natürlich bedeuten diese Signale nicht zwangsläufig, dass etwas Schlimmes ins Haus steht, wenn du sie bei dir verstärkt und geballt wahrnimmst, solltest du aber vorsichtshalber einen Arzt aufsuchen. Denn wenn du dann rechtzeitig zum Arzt gehst, kann ein drohender Herzinfarkt mit Glück abgewendet werden. Hier haben wir deshalb einmal 6 Symptome für dich, die vor einem Herzinfarkt auftreten könnten:

 

  1. Müdigkeit

Wenn du gelegentlich mal müde bist, ist das noch kein Anlass zur Sorge. Setzt die Müdigkeit aber plötzlich ein und schränkt dich so sehr ein, dass selbst einfache Tätigkeiten wie Einkaufen zur Qual werden, solltest du das nicht auf die leichte Schulter nehmen. Müdigkeit kann ein Anzeichen für einen drohenden Herzinfarkt sein. Bei viel Stress kann es dazu kommen, dass das Herz nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt wird. Gehe am besten zu deinem Hausarzt und lass dies einmal abklären.

 

  1. Brustdruck

Ein häufiges Warnzeichen für einen drohenden Herzinfarkt ist ein starkes Engegefühl in der Brust. Dazu können Herzrasen und Schmerzen in der Brust, im Rücken, im Kiefer, im Hals, im Arm oder im Oberbauch kommen.

 

  1. Atemnot

Vor einem Herzinfarkt kann es leicht zu Atemnot kommen, da auch die Lunge nicht mehr richtig mit Blut versorgt wird, wenn die Arterien verengt sind. Stellst du fest, dass du Schwierigkeiten beim Atmen hast, oder du selbst bei leichter Anstrengung schon komplett außer Atem bist, sollten deine Alarmglocken läuten!

 

  1. Abgeschlagenheit 

Fühlst du dich schwach und ausgelaugt, kann es daran liegen, dass deine Muskeln nicht mehr mit genügend Blut versorgt werden. Dies ist ebenfalls ein erstes Warnzeichen für einen Herzinfarkt.

 

  1. Schwindel und kalter Schweiß

Stellst du diese Symptome fest, solltest du einen Arzt aufsuchen. Ein starkes Schwitzen kann ein erstes Anzeichen für eine Herzattacke darstellen. Der Schwindel entsteht durch eine Minderdurchblutung des Gehirns.

 

  1. Erkältung/Grippe

Husten, Schnupfen und Fieber plagen dich? Hier kann es sich zwar um eine harmlose Erkältung handeln. Was viele jedoch nicht wissen: Diese Symptome treten auch oft ca. einen Monat vor einem Herzinfarkt auf. Der Husten dient dazu, den Blutfluss wieder zu erleichtern.

 

Du kannst natürlich auch viel durch eine gesunde Lebensweise dazu beitragen, dass die Wahrscheinlichkeit, einen Herzinfarkt zu bekommen, sinkt. Dazu gehören sowohl eine ausgewogene Ernährung und Sport als auch die Vermeidung von Stress. Und wenn du einige dieser Symptome an dir feststellst, lasse sie bei deinem Hausarzt abklären. Am Ende gehen wir alle doch lieber einmal zu viel zum Arzt, als einmal zu wenig!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.