Diese 3 Früchte können fast alle Probleme mit Zähnen und Zahnfleisch beheben (GENIAL)

Leidest du unter Zahnfleischrückgang oder kennst du jemanden, der darunter leidet? Wenn sich das Zahnfleisch zurückgebildet hat, liegt die Zahnwurzel frei und das verursacht nicht nur starke Schmerzen wegen der Empfindlichkeit, sondern kann auch die Ästhetik deines Lächelns beeinträchtigen. Zahnfleischrückgang ist ein langsamer Prozess. Aber wenn der Patient jede Art von Veränderung im Gewebe bemerkt und sofort einen Zahnarzt aufsucht, kann der Fall ohne Schaden für den Körper rückgängig gemacht werden. Doch es gibt auch einfachere Möglichkeiten, deine Zähne und das Zahnfleisch gesund zu halten. In diesem Video nennen wir dir 3 Früchte, die das Zahnfleisch pflegen.

 

  1. Schwarzer Sesam

Wusstest du, dass Karies und Zahnfleischrückgang auch auf einen Mangel an Kalzium, Magnesium und Zink hindeuten können? Wenn du unter einem dieser Probleme leidest und sie vermeiden willst, kaue jeden Morgen eine Handvoll schwarzen Sesam, der reich an Kalzium ist. Dann putzt du dir die Zähne, ohne Zahnpasta zu verwenden, und reibst die Reste der Samen auf deine Zähne, um sie zu polieren und zu reinigen und so Zahnfleischrückgang, Zahninfektionen und Karies zu vermeiden.

 

  1. Triphala-Pulver

Du kannst wählen, ob du dein Zahnfleisch täglich mit Sesamöl massierst oder Triphala-Pulver gemischt mit Sesamöl verwendest. Aber weißt du auch, warum Triphala gut ist? Triphala ist eine Kombination aus den drei Früchten Harada, Amla und Harder, die seit Tausenden von Jahren in der ayurvedischen Phytotherapie verwendet werden. Es hilft, das Verdauungssystem zu reinigen und zu tonisieren und dank der Wirkstoffe aus den drei Früchten hat Triphala Antioxidantien, die bei zurückgehendem Zahnfleisch helfen können, während Sesamöl das Knochengewebe nährt. Wenn du dich für diese Mischung entscheidest, füllst du Sesamöl und Triphala in deinen Mund und spülst es zwei bis drei Minuten lang im Mund herum. Danach spuckst du aus. Massiere dein Zahnfleisch anschließend sanft mit deinem Finger.

 

  1. Feigen

Da jede Menge Ballaststoffe in der Feige enthalten sind, eignet sie sich hervorragend als natürliches Abführmittel. Doch nicht nur das. Mit Hilfe von Feigen kannst du Zahnschmerzen lindern, indem du das Fruchtfleisch frischer Feigen in dein Zahnfleisch einmassierst. Studien zufolge wird angenommen, dass der Verzehr von vier Feigen pro Tag auch vorbeugend Zähne und Zahnfleisch stärken kann.

Möchtest du jetzt noch wissen, was passiert wenn du jeden Tag Ramen Nudeln isst? Dann schau dir unbedingt das Video an welches wir dir an dieser Stelle verlinken!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.