DESHALB solltest du unbedingt BROKKOLI in deinen Kaffee geben

Der Brokkoli-Kaffee macht im Internet die Runde. Das Gebräu aus Australien, soll der Bevölkerung ohne viel Anstrengung mehr Gesundes unterjubeln. Trinkst du gerne Kaffee? Magst du Brokkoli? Dann kombiniere diese beiden Lebensmittel doch einfach, um deinen Kaffee gesünder zu gestalten. Dieser Trick eignet sich auch besonders für Gemüsemuffel. Wir verraten dir in diesem Video, weshalb du unbedingt Brokkoli in deinen Kaffee geben solltest. Wenn dir das auch etwas komisch vorkommt und du nicht genau weißt, wie du das anstellen sollst, schaue dir das Video daher unbedingt einmal bis zum Ende an! Danach wirst du begeistert sein, von den vielen unglaublichen Vorteilen für dich und deine Gesundheit!

 

 

  1. Brokkoli-Pulver im Espresso

Brokkoli gehört zur Familie der Kohlgewächse und wird hauptsächlich in europäischen Mittelmeerländern angebaut. Essbar sind nicht nur die klassischen Röschen, sondern auch seine Stängel, Blätter oder Sprossen, die aus den Samen der Pflanze angebaut werden können. Brokkoli macht eine schöne Haut, hilft beim Abnehmen und sorgt für gesunde Augen.

Der Superfood-Kaffee soll den Zweck haben, seine Genießer mit Vitaminen und Mineralien zu versorgen. Davon hat Brokkoli jede Menge zu bieten, zum Beispiel: Vitamin C, Vitamin E, Folsäure, Eisen und Magnesium. Zusätzlich liefert frischer oder getrockneter Brokkoli eine Menge sekundärer Pflanzenstoffe wie Flavonoide und Glucosinolate. Diese sollen unter anderem das Risiko für Krebs senken und den Körper bei der Entgiftung, Blutbildung und Wundheilung unterstützten. Angesichts dieser Tatsachen scheint grüner Kaffee gar keine üble Idee zu sein.

 

  1. Menschen essen zu wenig Gemüse

Lebensmittel bzw. Getränke mit dem gesunden Plus anzureichern ist laut Experten ein Trend der Zukunft. Denn Brokkoli in purer Variante sowie andere Gemüsesorten kommen bei den meisten Menschen viel zu selten auf den Teller. Um langfristig gesünder zu leben, könnten solche Tricks also für manche ein durchaus sinnvoller Weg sein. Zwei Esslöffel des Brokkolipulvers ersetzen schon eine von fünf Portionen Gemüse pro Tag. Ein weiterer Vorteil: Der Brokkoli wird im Ganzen pulverisiert und aufgrund einer speziellen Vorbehandlung bleibt so viel wie möglich von der ursprünglichen Farbe, dem Geschmack und den Nährstoffen erhalten. Super einfach kann der gesunde Brokkoli auch in Smoothies, Müsli und Suppen dazu gemischt werden.

 

  1. Rezept für Brokkoli-Latte

Für den Brokkoli-Latte mischst du, je nach Geschmack, 1-2 Teelöffel Bio-Brokkolipulver in deinen Kaffee. Mit Milch serviert als Cappuccino oder Latte Macchiato wird der Geschmack nicht allzu stark verfälscht. Du kannst das Pulver auch über Milchschaum streuen, Hauptsache es findet den Weg in deinen Kaffee. Der Geschmack kann zunächst eigen und gewöhnungsbedürftig sein. Jedoch sind Menschen, die dem Gemüse allgemein positiv gegenüberstehen bei Tests durchaus angetan gewesen von der Brokkoli-Kreation. Das Brokkolipulver erhältst du in Drogeriemärkten oder Reformhäusern.

 

Alles also gute Gründe, das ganze auch mal auszuprobieren, oder? Versuche es einfach einmal aus, du wirst begeistert sein!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.