DAS passiert WIRKLICH mit dir, wenn du täglich einen Mittagsschlaf machst

Viele Menschen fühlen sich direkt nach dem Essen schläfrig und wünschen sich nichts sehnlicher, als ein Nickerchen zu machen. Aber wie sich herausstellt, ist es genau das, was du vermeiden solltest. Wenn du nach dem Essen schläfst oder dich auch nur hinlegst, kann das sehr unangenehme Folgen haben. Vielleicht erkennst du sogar einige der Symptome, ohne zu wissen, dass sie durch dein Nickerchen nach dem Essen verursacht wurden. In diesem Video erklären wir dir, was passiert, wenn du mit vollem Magen schlafen gehst, schau dir das Video daher unbedingt bis zum Ende an.

 

  1. Du könntest Sodbrennen bekommen

Normalerweise wird die Säure, die bei der Verdauung deiner Nahrung entsteht, im Magen gehalten. Die Schwerkraft ist hier eine große Hilfe, da sie den Flüssigkeitsstrom nach unten drückt. Wenn du liegst, bewegt sich die Säure durch den Magen und kann mit den empfindlichen Teilen des Verdauungssystems in Berührung kommen. Das kann zu Sodbrennen führen, einem schmerzhaften, brennenden Gefühl in der Brust oder im Rachen.

 

  1. Die Qualität des Schlafs wird beeinträchtigt

Wenn du unmittelbar vor dem Einschlafen eine große Mahlzeit gegessen hast, läuft der gesamte Verdauungsprozess weiter, während du schläfst. Der Grund für schlechten Schlaf kann bei jedem anders sein. Es könnte sein, dass dein Geist während der Stoffwechselphase aktiver ist und du deshalb weniger tief schläfst. Ein anderer Grund könnte sein, dass du wegen der Symptome von Sodbrennen wach liegst. Es hängt auch davon ab, welche Art von Essen du gegessen hast und wie viel davon.

 

  1. Lebhafte Träume oder Albträume treten häufiger auf

Und dann sind da noch diese schlechten Träume. Wie bereits erwähnt, wird dein Stoffwechsel angeregt, wodurch dein Gehirn aktiver wird. Du kommst in den sogenannten REM-Schlaf, in dem die meisten Träume stattfinden. Wenn du also merkst, dass du sehr lebhafte oder vielleicht sogar unheimliche Träume hast, dann versuche, so kurz vor dem Schlafengehen nichts mehr zu essen.

 

  1. Du wachst öfter mit dem Drang auf, pinkeln zu müssen

Manche Menschen haben nachts einen erhöhten Harndrang, der als Nykturie bezeichnet wird. Das kann mit dem Koffeingehalt in der Nahrung zusammenhängen, die du zu dir nimmst. Das bedeutet, dass dein Essen harntreibend sein könnte, d.h. dass du mehr pinkeln musst. Koffein ist natürlich auch im Kaffee enthalten. Aber was viele nicht wissen, ist, dass es auch in Tee, schokoladenhaltigen Süßspeisen und einigen Medikamenten enthalten ist.

 

  1. Du könntest sogar an Gewicht zunehmen

Wenn du direkt nach dem Essen ins Bett gehst, lässt du deinem Körper nicht genug Zeit, die Kalorien der Mahlzeit zu verbrennen. Auch wenn du dich nach einer großen Mahlzeit sehr schläfrig fühlst und am liebsten ein kleines Nickerchen auf der Couch machen würdest, ist es besser, wach zu bleiben, wenn du nicht willst, dass sich ungewollte (und unnötige) Pfunde heimlich einschleichen.

 

Möchtest du jetzt außerdem noch wissen was passiert, wenn du täglich Salat isst? Dann schau dir unbedingt das Video an, welches wir dir jetzt HIER verlinken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.