DAS passiert wirklich mit deinem Körper, wenn du JEDEN TAG Kürbiskerne isst

Kürbiskerne sind sehr nahrhaft. Sie mögen zwar klein sein, aber sie enthalten eine Menge Nährstoffe. Schon eine Handvoll Kerne liefert dir eine große Menge Zink, gesunde Fette und Magnesium. Im heutigen Video sprechen wir über verschiedene gesundheitliche Vorteile des Verzehrs von Kürbiskernen.

 

  1. Verbessert deinen Schlaf

Ertappst du dich dabei, dass du spät nachts im Internet surfst? Der moderne Lebensstil ist nicht gerade schlaffreundlich. Es gibt eine Reihe von Gründen, warum Menschen den Schlaf vermeiden. Egal, ob du mit einem Arbeitsauftrag beschäftigt bist oder Netflix anschaust. Wenn du versuchst zu schlafen, können Kürbiskerne helfen. Sie enthalten eine Art Aminosäure, die dich in den Schlaf versetzt. Schon ein Gramm dieser Aminosäure reicht aus, um dich in einen tiefen Schlaf zu versetzen. In diesem Fall reicht schon eine Handvoll Kürbiskerne aus, denn sie wandeln die schlaffördernde Aminosäure in Serotonin um. Serotonin verwandelt sich dann in ein Hormon, das dafür bekannt ist, deinen Schlafzyklus zu regulieren.

 

  1. Viele Ballaststoffe

Hast du oft Verstopfung oder bekommst du zwischen den Mahlzeiten Heißhungerattacken? Kürbiskerne eignen sich hervorragend als Snack. In diesem Fall sind sie eine reiche Quelle für Ballaststoffe, die eine gute Verdauung fördern. Ballaststoffe erhöhen das Volumen deines Stuhls, machen ihn weicher und erleichtern die Passage. Kurz gesagt, sie helfen dir, Verstopfung loszuwerden. Ballaststoffe halten dich auch länger satt und verhindern Heißhungerattacken. Wenn du dich also nach den Mahlzeiten hungrig fühlst, nimm Kürbiskerne in deinen Speiseplan auf.

 

  1. Senkt den Blutzucker

Wenn du Diabetiker bist, kann der Verzehr von Kürbiskernen zusammen mit deiner Behandlung helfen, deinen Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Das sagen nicht nur wir, sondern die Forschung hat bewiesen, dass die Einnahme von Kürbiskernpulver oder Kürbissaft den Blutzuckerspiegel bei Menschen mit Typ-2-Diabetes senkt. Was macht Kürbiskerne also so wirksam für die Aufrechterhaltung des Blutzuckers? Die Antwort liegt im Magnesium. Eine Studie ergab, dass eine magnesiumreiche Ernährung das Diabetesrisiko bei Männern um 33% und bei Frauen um 34% senkt.

 

  1. Verbessert die Herzgesundheit

Wenn du ein gesundes Herz haben willst, iss Kürbiskerne. Kürbiskerne haben alles, was du brauchst, um dein Herz gesund zu halten, nicht nur Magnesium, sondern auch gesunde Fette, Antioxidantien und Zink. Bluthochdruck und Cholesterin sind zwei wichtige Risikofaktoren für Herzkrankheiten. Kürbiskernöl senkt nachweislich beide. Die Forschung sagt, dass Kürbisse die Fähigkeit haben, Stickstoffmonoxid im Körper zu erhöhen, was sich wiederum positiv auf die Gesundheit deines Herzens auswirkt. Stickstoffmonoxid erweitert die Blutgefäße, was den Blutfluss verbessert und das Wachstum von Plaque in den Arterien verringert.

 

  1. Gut für deine Blasengesundheit

Sie können helfen, die Symptome der gutartigen Prostatahyperplasie zu lindern. Diese spezielle Krankheit verursacht Probleme beim Wasserlassen und eine Vergrößerung der Prostata. Forscher haben herausgefunden, dass du durch den Verzehr von Kürbiskernen das Risiko für diese Krankheit verringern kannst. In einer Studie wurde berichtet, dass der Verzehr von Kürbiskernen die Symptome der BPH verringert und die Lebensqualität bei überaktiver Blase verbessert. Experten empfehlen, Kürbiskerne zu essen oder Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, die die Symptome einer überaktiven Blase lindern können.

Möchtest du jetzt noch wissen, welche 5 täglichen Gewohnheiten deine Haut ruinieren? Dann schau dir unbedingt das Video an welches wir dir an dieser Stelle verlinken!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.