DAS passiert mit deinem Körper, wenn du nur 4 Stunden pro Nacht schläfst (überraschend)

Zu wenig Schlaf kann deinen Sexualtrieb senken, dein Immunsystem schwächen, Denkprobleme verursachen und zu Gewichtszunahme führen. Wenn du nicht genug Schlaf bekommst, kann sich auch dein Risiko für bestimmte Krebsarten, Diabetes und sogar Autounfälle erhöhen. Laut Experten bekommt etwa jeder dritte Erwachsene nicht genug Schlaf. Hier erfährst du, was mit deinem Körper passiert, wenn du nicht genug Stunden unter der Bettdecke verbringst.

 

  1. Du wirst krank

Schlafmangel kann die Fähigkeit deines Körpers, Krankheiten abzuwehren, beeinträchtigen. Das macht es leichter, krank zu werden. Forscher haben sogar eine wechselseitige Beziehung zwischen Schlaf und dem Immunsystem entdeckt. Wenn du krank wirst und nicht genug geschlafen hast, kannst du zusätzlichen Schlaf verlieren, während dein Körper einen Virus bekämpft.

 

  1. Dein Herz leidet

Sowohl eine kurze Schlafdauer (weniger als 5 Stunden pro Nacht) als auch eine lange Schlafdauer (9 oder mehr Stunden pro Nacht) wirken sich laut Analysen negativ auf die Herzgesundheit aus. Insbesondere die Wahrscheinlichkeit, eine koronare Herzkrankheit zu entwickeln oder einen Schlaganfall zu erleiden, ist mit weniger Schlaf stark erhöht.

 

  1. Dein Krebsrisiko steigt

Ein verkürzter Schlaf wird mit höheren Raten von Brust-, Darm- und Prostatakrebs in Verbindung gebracht, so Experten in ihrer Erklärung zum Schlaf.

Nachtschichtarbeiter sind davon am stärksten betroffen. Die gute Nachricht ist, dass sowohl Männer als auch Frauen, die 7 oder mehr Stunden pro Nacht schliefen, die besten Sterblichkeitsraten in der Gruppe hatten.

 

  1. Du kannst nicht denken

Schon eine einzige schlaflose Nacht kann zu großen kognitiven (Denk-)Problemen führen.

In einer Studie erhielt eine Gruppe von 18 Männern eine Aufgabe, die sie lösen sollten. Die erste Aufgabe wurde nach einer durchgeschlafenen Nacht gelöst. Die nächste Aufgabe wurde erledigt, nachdem eine Nacht Schlaf ausgelassen wurde.

Die Gehirnfunktionen wie Entscheidungsfindung, logisches Denken und Problemlösung verschlechterten sich, ebenso wie die Reaktionszeit und die Wachsamkeit.

 

  1. Du vergisst Dinge

Schlafmangel kann nicht nur dazu führen, dass du vergesslicher wirst, es gibt auch immer mehr Forschungsergebnisse, die darauf hindeuten, dass Schlaf einen Einfluss auf Lernen und Gedächtnis hat. Forscher vermuten, dass Schlaf für die Konsolidierung des Gelernten im Gehirn entscheidend ist. Mit anderen Worten: Wir brauchen ausreichend Ruhe, um neue Informationen zu verinnerlichen und sie im Gedächtnis zu speichern.

 

  1. Du nimmst zu

Schlafmangel kann dazu führen, dass du an Pfunden zulegst.

Eine Studie untersuchte den Zusammenhang zwischen Schlaf und Gewicht bei 21.000 Erwachsenen im Alter von über 20 Jahren. Diejenigen, die im Laufe der dreijährigen Studie weniger als 5 Stunden pro Nacht schliefen, hatten ein höheres Risiko, an Gewicht zuzunehmen und fettleibig zu werden. Diejenigen, die zwischen 7 und 8 Stunden schliefen, schnitten auf der Waage besser ab.

Möchtest du jetzt noch wissen was mit dir passiert wenn du jeden Tag 1 Orange isst? Dann schau dir unbedingt das Video an welches wir dir an dieser Stelle verlinken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.