DAS passiert mit deinem Körper, wenn du keine Kohlenhydrate mehr isst

So verführerisch ein Teller Pasta oder ein frisch belegtes Brot auch sind, die wenigsten erliegen der Versuchung. Und das aus einem bestimmten Grund: Kohlenhydrate sind schlecht, ruinieren die Figur und tun auch sonst wenig für unsere Gesundheit. Doch das ist nicht ganz richtig, denn Kohlenhydrate haben auch gute Seiten. In diesem Video verraten wir dir, was passiert, wenn du keine Kohlenhydrate mehr isst, schau es dir daher unbedingt bis zum Ende an!

 

  1. Du bekommst die Low-Carb-Grippe

Der Verzicht auf Kohlenhydrate führt zu Symptomen wie Schwindel, Schwächeanfällen, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erschöpfung. Diese Nebenwirkungen werden als Low-Carb-Grippe bezeichnet. Du entziehst deinem Körper und Gehirn die wichtigste Energiequelle überhaupt. Diese Symptome halten meist über mehrere Wochen an. Um einwandfrei zu funktionieren, benötigt unser Gehirn im Normalfall etwa 120 Gramm Kohlenhydrate täglich.

 

  1. Du wirst schlanker

Verzichtest du auf Kohlenhydrate, passiert im Körper eine ganze Menge. Beträgt deine täglich aufgenommene Menge an Kohlenhydraten unter 20 Gramm, schaltet der Körper in die sogenannte Ketose. Er zieht sich die benötigte Energie dann direkt aus den Fettdepots. Und das bringt die Pfunde zum Schmelzen. Bis der Körper in die Ketose schaltet, dauert es jedoch mindestens drei Tage.

 

  1. Du bekommst Mundgeruch

Diese Begleiterscheinung zählt wohl zu den unangenehmsten, wenn strikt auf Kohlenhydrate verzichtet wird. Denn der Mundgeruch tritt selbst dann auf, wenn du noch nie mit dem Problem zu kämpfen hattest. Und zwar aus einem einfachen Grund: In der Ketose verbrennt dein Körper Fett anstatt Kohlenhydrate. Bei diesem Vorgang entsteht ein Zwischenprodukt namens Keton. Und genau das sorgt für den unangenehmen und säuerlichen Geruch im Atem.

 

  1. Du hast weniger Heißhunger

So sehr wir Kohlenhydrate vielleicht auch lieben, sie haben einen entscheidenden Nachteil: Kohlenhydrate in Form von Pasta, Weißbrot und Co. verursachen fiese Heißhungerattacken, denn sie sorgen für einen schnellen Anstieg und Abfall des Blutzuckerspiegels. Werden Kohlenhydrate dagegen durch gesunde Fette, frisches Gemüse und Proteine ersetzt, bleibt der Blutzuckerspiegel deutlich stabiler und du bleibst länger satt.

 

  1. Deine Laune leidet

Nicht nur deine Leistungsfähigkeit leidet, wenn du zu wenig Kohlenhydrate isst. Du bist auch deutlich schlechter drauf. Kohlenhydrate stillen nicht nur den Hunger, sie machen auch erwiesenermaßen glücklich. Fett- und kohlenhydratreiches Essen aktiviert das Belohnungszentrum.

 

  1. Deine Leistungsfähigkeit nimmt ab

Neben Fetten zählen Kohlenhydrate zu den wichtigsten Energielieferanten überhaupt. Verzichtest du auf Kohlenhydrate, wird sich dies also vor allem an deiner geminderten Leistungsfähigkeit bemerkbar machen. Du bist schneller müde, kannst dich schlechter konzentrieren und fühlst dich insgesamt schlapp und kraftlos.

 

  1. Dein Bauch wird flacher

Der Verzicht auf Kohlenhydrate hat nicht nur negative Seiten. Wünschst du dir einen flacheren Bauch, solltest du für einige Zeit auf Kohlenhydrate verzichten. Das Weizenmehl in Pizza, Pasta, Brot und Co. sorgt dafür, dass die Körpermitte während des Verdauungsprozesses aufgebläht wird. Verzichtest du auf Kohlenhydrate, ist dein Bauch dagegen deutlich flacher.

Wenn du jetzt noch wissen möchtest, was wirklich mit deinem Körper passiert, wenn du täglich Tomatne isst, dann schau dir das Video an welches wir dir jetzt hier einblenden. Dort zeigen wir dir das unglaubliche Ergebnis!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.