DAS passiert mit deinem Körper, wenn du JEDEN Tag Sport treibst

Sport ist zwar kein Mord, aber wer sich täglich stark verausgabt, riskiert gesundheitliche Folgen. Ob du Gefahr läufst, ins Übertraining zu geraten, das erfährst du in diesem Video. Denn auch wenn Sport gesund ist, solltest du das Übertraining auf älle Fälle vermeiden. Wir verraten dir, was passiert, wenn du jeden Tag Sport treibst, damit du weißt, auf welche Symptome du achten solltest. Schau dir das Video daher unbedingt einmal bis zum Ende an!

 

Tägliches Training ist durchaus möglich, es kommt aber darauf an, wie du es anstellst. Um gesund zu bleiben, benötigt dein Körper Erholungsphasen und Ruhetage. Allerdings musst du diese nicht auf dem Sofa verbringen, sondern kannst sie aktiv und sportlich gestalten. Wenn du hingegen jeden Tag Vollgas gibst und die Warnsignale deines Körpers ignorierst, dann kann das Training nach hinten losgehen und diese Folgen haben:

 

  1. Du bist anfälliger für Infekte

Regelmäßiger Sport stärkt das Immunsystem. Allerdings gibt es in den Stunden nach dem Training den sogenannten „Open-Window“-Effekt. Je nach Intensität ist dein Immunsystem zwischen 3-72 Stunden lang nach dem Sport geschwächt. Aufgrund einer reduzierten Anzahl weißer Blutkörperchen bist du dann anfälliger für Infekte. Tägliches Verausgaben sowie exzessives Übertraining kann dazu führen, dass du öfter krank und deutlich anfälliger für Erkältungen wirst.

 

  1. Du verletzt dich schneller

Hochmotivierte Anfänger begehen oft den Fehler, dass sie zu oft trainieren. Das ist auch verständlich, denn schließlich möchte man schnelle Ergebnisse erzielen. Leider geht das oft nach hinten los, da sich die Sehnen, Bänder und Gelenke nicht so schnell erholen und anpassen, wie das die Muskulatur tut. Während ein Muskel nach einer völligen Verausgabung nur 48-72 Stunden zur Erholung braucht, können die anderen Strukturen deutlich länger brauchen. So riskierst du bei falschem und einseitigem Training, dass deine Bänder reißen, die Gelenke verschleißen und sich deine Sehnen entzünden.

 

  1. Deine Muskeln wachsen nicht mehr

Wer täglich Bauchübungen macht, bekommt ein Sixpack. Oder? Leider ist das ein Irrglaube. Denn die Bauchmuskeln benötigen – wie alle anderen Muskeln auch – nach einer intensiven Trainingseinheit mindestens einen vollen Tag, um sich zu regenerieren und zu wachsen. Die Muskeln wachsen nämlich nicht beim Training selbst, sondern erst in der Erholungsphase. Fehlt bei dir die nötige Regeneration, dann wachsen deine Muskeln nicht weiter, die Verletzungsgefahr aber steigt.

 

  1. Du bist häufiger müde

Neben den Muskeln, Bändern und Sehnen muss sich auch dein Nervensystem von sportlichen Betätigungen erholen. Fehlen erholsame Pausen, dann sind dein Gehirn und dein Nervensystem hyperaktiv. Dadurch kann das beruhigende und für die Erholung zuständige parasympathische Nervensystem nicht zum Einsatz kommen. Die Folge ist, dass du weniger ausgeruht bist und häufiger müde. Deine Konzentration lässt in diesem Fall ebenfalls mit der Zeit zu wünschen übrig, was auch im Job zu Problemen führen kann.

Jetzt weißt du was passiert, wenn du täglich Sport treibst und dich zu stark verausgabst. Achte immer auf eine gute Balance zwischen Training und Erholung!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.