DAS passiert mit deinem Körper, wenn du jeden Tag Seilspringen machst (überraschend)

Was war dein Lieblingsspiel auf dem Spielplatz, als du klein warst? Für viele Menschen war es Seilspringen. Als Kind macht es wirklich Spaß. Als Erwachsener ist Seilspringen großartig für deine Gesundheit. In unserem heutigen Video zeigen wir dir, was passiert, wenn du täglich Seil springst und welche Veränderungen du in deinem Körper erwarten kannst.

 

  1. Stärkere Knochen

Du belastest deine Knochen durch den Aufprall und dieser Stress bewirkt, dass deine Knochen reagieren und sich anpassen, wodurch ihre Dichte und Stärke zunimmt. Seilspringen senkt dadurch langfristig dein Osteoporoserisiko. Indem du deinen Körper auf diese Weise beanspruchst, verringerst du zudem die Wahrscheinlichkeit eines Knochenbruchs. Da die Beine die meiste Arbeit leisten, könnte man annehmen, dass diese Knochen am meisten davon profitieren. Es stimmt, dass tägliches Seilspringen zu stärkeren Unterkörperknochen führen kann, die dir im Alter mehr helfen. Aber Seilspringen ist eine Ganzkörperübung. Du spürst die Hitze in deinen Oberschenkeln und Waden, aber auch deine Arme, Schultern und deine Körpermitte werden gestrafft.

 

  1. Stärkt deine Füße und senkt dein Verletzungsrisiko

Beim Seilspringen springst du viel auf und ab, so dass deine Füße sehr stark beansprucht werden. Das stärkt nicht nur deine Füße, sondern verringert auch dein Verletzungsrisiko. Seilspringen stärkt die primäre Beinmuskulatur und profitiert gleichzeitig von den unterstützenden Muskelgruppen des Unterkörpers, einschließlich der Knöchel, Knie und Füße. Die Bänder und Sehnen in diesen Regionen werden bei regelmäßigem Gebrauch stärker und belohnen dich mit stabilen Füßen, denn je stärker diese Regionen sind, desto besser können sie Verletzungen verkraften. Das macht Seilspringen zu einer guten Reha-Maßnahme für Sportler, die sich verletzt haben und wieder in Form kommen wollen, ohne ihren Körper zu sehr zu belasten.

 

  1. Sorgt für stärkere Hände

Seilspringen ist ein starker Kalorienverbrenner, der die Muskeln stärkt, die Ausdauer erhöht und deine Gesundheit fördert. Du wirst überrascht sein, wenn du erfährst, dass 15 bis 20 Minuten Seilspringen dem Laufen einer Stunde entspricht. Wenn du trainierst, konzentrierst du dich oft auf die Muskeln, die am sichtbarsten sind, wie die Bauchmuskeln, Arme und Gesäßmuskeln. Es ist aber auch wichtig, sich auf die weniger geschätzten Muskeln zu konzentrieren. Du schenkst deinen Handflächen und Fingern vielleicht nicht viel Beachtung, aber tägliches Seilspringen kann dir helfen, stärkere Hände und einen besseren Griff zu entwickeln. Das ist toll, wenn du einen Job hast, bei dem du mit schweren Geräten umgehen musst. Wenn du Seil springst, hältst du dich ständig an den Griffen fest und bewegst deine Hände, um das Seil unter deinen Füßen hindurch zu führen, was bedeutet, dass deine Handmuskeln bei diesem Training wiederholt angespannt werden. Das wiederum verbessert deine Griffkraft.

 

  1. Es tut deiner Lunge gut

Ja, Seilspringen kann deiner Lunge sehr guttun. Denke daran, wie hart dein Körper arbeitet, während du es tust. Deine Lungen arbeiten bis zum Äußersten, und die Übung erzeugt eine schwere Atmung, die zu einer enormen Verbesserung der Lungenkapazität führen kann. Experten sagen, dass Sport die Lungenfunktion nicht verbessern oder wiederherstellen kann, aber er kann die Lungenkapazität erhöhen, indem dein Körper sie während des Trainings benutzt. Eine Studie ergab, dass Menschen, die Seil springen, eine bessere Lungenkapazität haben als Menschen, die Fahrrad fahren. Wenn du zu den Menschen gehörst, die täglich Seil springen, nimmt deine Lunge nach und nach mehr Sauerstoff auf.

Möchtest du jetzt noch wissen, welche 8 täglichen Gewohnheiten schlecht für dein Herz sind? Dann schau dir unbedingt das Video an welches wir dir an dieser Stelle verlinken!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.