DAS bedeutet es WIRKLICH, wenn du hungrig aufwachst

Bist du schon mal mitten in der Nacht oder am Morgen aufgewacht und hast gemerkt, wie leer sich dein Magen anfühlt? Es ist normal, dass du Appetit hast, wenn du acht oder mehr Stunden gefastet hast, während du schläfst, aber dein Hunger sollte dich nicht aufwecken oder dich am Morgen ablenken. In diesem Video verraten wir dir, was es wirklich bedeutet, wenn du hungrig aufwachst und was du beachten solltest, damit das in Zukunft nicht mehr der Fall ist, schau es dir daher unbedingt einmal bis zum Ende an.

Es gibt viele Gründe dafür, dass dein Magen knurrt, wenn du aufwachst. Wenn du nicht genug Schlaf bekommen hast, kann dein Blutzuckerspiegel aus dem Gleichgewicht geraten. Das kann zu allen möglichen Nebenwirkungen führen, unter anderem zu einem verstärkten Hungergefühl. Das kannst du beheben, indem du jede Nacht sechs bis acht Stunden Schlaf bekommst. Eine weitere hormonbedingte Ursache für Hunger ist das prämenstruelle Syndrom (PMS). Diese Erkrankung, die vor dem Einsetzen deiner Periode auftritt, kann Blähungen, Müdigkeit und Heißhunger hervorrufen.

So widersinnig es auch klingen mag, dein morgendliches oder nächtliches Hungergefühl kann auch auf Dehydrierung zurückzuführen sein. Wir verwechseln Durst oft mit Hunger. Wenn du hungrig aufwachst, trinke ein Glas Wasser, um zu sehen, ob das Gefühl nachlässt.

Sowohl das, was du isst, als auch die Menge, die du isst, kann sich darauf auswirken, wie hungrig du bist, wenn du aufwachst. Wenn du während des Tages nicht genug isst, kannst du dich nachts besonders hungrig fühlen. An hektischen Tagen ist es leicht, Mahlzeiten auszulassen, aber wenn du nicht genug Kalorien zu dir nimmst, kann dein Gehirn dir ein Hungergefühl signalisieren, während du versuchst zu schlafen. Diese Signale können so stark sein, dass sie dich sogar mitten in der Nacht aufwecken.

Andererseits kann zu viel Essen vor dem Schlafengehen auch dazu führen, dass du am Morgen hungrig bist. Manche Menschen reagieren empfindlicher auf große Mengen an Kohlenhydraten, was zu einem niedrigen Blutzuckerspiegel nach einer großen Mahlzeit führen kann. Ihr Körper kann bei der Insulinproduktion als Reaktion auf eine kohlenhydratreiche Mahlzeit ein wenig ‘überschießen’ (vor allem, wenn es sich um einfache Kohlenhydrate handelt). Wenn dein Blutzuckerspiegel kurz vor dem Schlafengehen in die Höhe schießt, stürzt er ab, während du schläfst. Wenn dieser Absturz stark genug ist, kann er dich sogar aufwecken. Wenn du einen Snack vor dem Schlafengehen zu dir nimmst, halte dich an eine Option mit Eiweiß, komplexen Kohlenhydraten und gesunden Fetten, um einen späteren Absturz zu vermeiden.

Jetzt weißt du was es bedeutet, wenn du hungrig aufwachst!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.