Auf ALKOHOL verzichten? SO klappt es ganz einfach!

Ob Geburtstagsparty, Firmenfeier oder ein Abendessen mit den Freunden: Alkohol ist vor allem bei solchen sozialen Anlässen eine Selbstverständlichkeit. Aber auch, wenn du alleine bist, kann Alkohol zu einem festen Bestandteil deines Tages werden. Weniger Alkohol zu trinken oder sogar ganz darauf verzichten, ist deshalb oft leichter gesagt als getan. Wir haben in diesem Video 6 Tipps für dich zusammengestellt, mit denen du dennoch deinen Alkoholkonsum reduzieren kannst.

 

  1. Mache eine Liste

Unabhängig davon, ob du einfach gerne weniger trinken möchtest, oder komplett mit dem Alkoholtrinken aufhören möchtest: Eine klare Entscheidung zur Verhaltensänderung ist der erste Schritt zum Erfolg. Du kannst deine Motivation steigern, indem du dir eine Liste erstellst, warum es sich lohnt, weniger zu trinken. Notiere alles, was dir einfällt. Möchtest du gesünder, fitter oder leistungsfähiger sein? Welchen positiven Einfluss könnte es für deine Beziehungen oder deinen Körper haben, wenn du deinen Alkoholkonsum reduzierst?

 

  1. Aktivitäten bewusst planen

Meistens findet der Konsum von Alkohol in ganz bestimmten, wiederkehrenden Situationen statt. Ein Abend mit Freunden, oder das Bier mit den Kollegen nach der Arbeit: Du weißt am besten, welche Situationen du mit dem Alkoholkonsum verbindest. Du kannst deinen Konsum bewusst reduzieren, indem du solche Situationen so gut es geht vermeidest. Am besten planst du eine Alternative, bei der dir der Verzicht auf Alkohol leichter fällt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kinobesuch, statt einem Besuch in deiner Lieblingsbar?

 

  1. Trinklimit setzen

Nicht immer lassen sich die Situationen, in denen du normalerweise Alkohol trinkst, vermeiden. Damit du deinen Konsum dennoch reduzieren kannst, hilft es, dir ein genaues Ziel zu setzen, wieviel du in einer bestimmten Situation trinken möchtest. Du kannst dir zum Beispiel vornehmen, dass du am Freitagabend beim Abendessen mit deinen Freunden ein Glas Wein gönnst und keinen Schnaps. Indem du bereits im Voraus dein Ziel festlegst, musst du in der Situation nicht mehr entscheiden, wieviel du trinkst, sondern kannst dich an dein Limit halten.

 

  1. Lass dir Zeit

Kennst du das? Kaum hast du das Glas Wein geleert, hast du schon das nächste in der Hand. Das liegt oft daran, dass der zuvorkommende Gastgeber dich direkt mit dem nächsten Drink versorgt. Manchmal kann es sich auch einfach komisch anfühlen, ohne Getränk in der Hand dazustehen. Indem du dir mehr Zeit lässt und bewusst langsam trinkst, kannst du deinen Alkoholkonsum reduzieren, ohne dass es für dich unangenehm ist.

 

  1. Zwischendurch Wasser trinken

Nach jedem alkoholischen Getränk ein Glas Wasser zu trinken, ist ebenfalls eine Möglichkeit, deinen Alkoholkonsum zu reduzieren. Wenn du dafür dein Weinglas benutzt, verhinderst du, dass du parallel wieder Wein nachfüllst. Als positiven Nebeneffekt beugst du durch das Trinken von Wasser einen Flüssigkeitsverlust vor. Denn obwohl Alkohol flüssig ist, entzieht er dem Körper Wasser.

 

  1. Achte darauf, was du im Haus hast

Ein simpler Trick, mit dem du deinen Alkoholkonsum reduzieren kannst, ist, keinen in deiner Nähe zu haben. Denn die Verfügbarkeit hat einen großen Einfluss auf dein Trinkverhalten. Wenn du den Kühlschrank öffnest und dich eine kalte Flasche Bier erwartet, wirst du eher Lust bekommen, sie zu öffnen. Wenn sie jedoch im Keller oder sogar noch im Supermarkt steht, ist die Wahrscheinlichkeit niedriger, danach zu greifen.

Versuche dich an diese Tipps zu halten und so deinen Alkoholkonsum einzuschränken, du wirst merken, wie schnell es dir besser geht!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.