8 Anzeichen für einen Vitaminmangel, die du AUF KEINEN FALL ignorieren darfst

Auch wenn es jede Menge Mittel gibt, um einen Vitaminmangel auszugleichen, leiden Menschen aus verschiedenen Ländern immer noch unter Vitaminmangel. Das ist aber kein guter Grund, Unmengen von Vitaminen einzunehmen, ohne ihre Wirkung zu kennen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass eine ausgewogene Ernährung dem Körper alles gibt, was er braucht. Wir haben einige Anzeichen herausgefunden, auf die du achten solltest und die dir helfen werden, zu verstehen, welche Vitamine dein Körper am meisten braucht. Alles, was du tun musst, ist, vor den Spiegel zu treten und dich genau anzuschauen. Schau dir dieses Video daher bis zum Ende an, damit auch du die Anzeichen erkennst!

 

  1. Haarausfall

Ein Mangel an B7 (Biotin) entsteht durch den Verzehr von zu vielen rohen Eiern. Das rohe Eiweiß enthält Avidin, das die Fähigkeit des Körpers, Biotin zu verdauen, blockiert. Um die Aufnahme von B7 zu erhöhen, iss mehr Mandeln, Sojabohnen, Kartoffeln (püriert oder gebacken) und Bananen.

 

  1. Krämpfe

Häufige Krämpfe bedeuten, dass du einen Mangel an Kalzium, Magnesium und Kalium hast. Das kann passieren, wenn du viel Sport treibst, denn wenn du schwitzt, verlassen viele Mineralien deinen Körper. Iss mehr Nüsse (wie Mandeln und Haselnüsse), Kürbis, Bananen und Äpfel, um den Vitaminmangel zu beseitigen.

 

  1. Ausschlag im Gesicht

Ein Mangel an Vitamin B7 (Biotin) bewirkt, dass Ausschläge im Gesicht entstehen. Unser Körper speichert eine Menge fettlöslicher Vitamine (A, E, K, D), aber die Vitamine der B-Gruppe müssen ständig nachgeliefert werden. Abgesehen von den Nahrungsergänzungsmitteln, die du in der Apotheke kaufen kannst, kannst du die Biotinzufuhr ganz einfach durch eine Umstellung deiner Ernährung erhöhen. Iss Pilze, Kartoffeln, Käse, gekochte Eier, Spinat und Blumenkohl.

 

  1. Taubheit in deinen Gliedmaßen

Zu wenig Lebensmittel, die reich an den Vitaminen B6, B12 und B9 (Folsäure) sind bewirken Taubheit in den Gliedmaßen. Diese Vitamine beeinflussen die Nährstoffbausteine, die für die Produktion gesunder Blutzellen gebraucht werden, die für den Transport von Sauerstoff zu den Zellen notwendig sind. Du solltest mehr Bohnen, Zitrusfrüchte, Meeresfrüchte und Geflügel verzehren, um die Taubheit zu lindern.

 

  1. Beulen an Hüften und Händen

Akneähnliche Beulen entstehen durch den Mangel an Vitamin A, D und Fettsäuren. Versuche, die Menge der konsumierten Transfette zu reduzieren. Du solltest viel Lachs und Nüsse essen. Vergiss nicht das Vitamin A, das in Gemüse wie Karotten oder Paprika enthalten ist.

 

  1. Gelb im Weißen deiner Augen

Der Grund dafür ist ein Mangel an Vitamin B12. Nimm mehr Vitaminquellen in deine Ernährung auf. In Rinder- und Hühnerleber, Milch, Lachs und Thunfisch ist viel B12 enthalten.

 

  1. Befallenes Zahngewebe

Der Grund dafür ist ein Vitamin-D-Mangel. Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen, denen es an Vitamin D mangelt, häufig an Parodontitis leiden. Eine Ernährung, die Lebensmittel enthält, die reich an Kalzium, Phosphor und Vitamin D sind, ist sehr wichtig für die Gesundheit deiner Zähne. Nimm Milchprodukte, braunen Reis, Tomaten, Bohnen, Fisch, Zitrusfrüchte und Weintrauben zu dir.

 

  1. Risse in den Mundwinkeln

Risse in den Mundwinkeln signalisieren, dass dem Körper die Vitamine B3, B2 und B12 fehlen, die reich an Eisen und Zink sind. Versuche, mehr Geflügel, Lachs, Eier, Bohnen und Nüsse zu essen. Wir empfehlen außerdem, diese Lebensmittel mit Gemüse zu kombinieren, denn Vitamin C hilft bei der Bekämpfung von Infektionen und verbessert die Verstoffwechselung von Eisen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.