5 Getränke die überraschenderweise EXTREM ungesund sind (Trinke sie NICHT)

Wenn es darum geht, schnell etwas zu trinken, um deinen Durst zu stillen, reicht einfaches Wasser nicht aus. In solchen Momenten versucht man, zu gesunden Getränken mit Geschmack zu greifen, aber am Ende hat man genau das Gegenteil davon. Im heutigen Video stellen wir dir beliebte Getränke vor, von denen du dachtest, sie seien gesund, die es aber nicht sind. Schau dir das Video bis zum Ende an, um mehr über sie alle zu erfahren.

 

  1. Mandelmilch

Du solltest lieber ein Glas Wasser trinken und eine Handvoll roher Mandeln naschen. Es hat sich herausgestellt, dass die meisten Mandelmilchprodukte, die du im Supermarkt findest, nur zu etwa 2 % aus echten Mandeln bestehen und die meisten der gesunden Fette, Proteine, Vitamine und Mineralien fehlen, die du bekommst, wenn du die Nüsse in ihrer festen Form isst. Außerdem enthalten viele Mandelmilchprodukte Süßstoffe und zugesetzten Zucker.

 

  1. Gesüßter Eistee

Tee ist zweifelsohne ein gutes Getränk, denn er steckt voller krankheitshemmender Antioxidantien. Aber sirupartige, süße Eistees enthalten eine Menge Zucker, der alle gesundheitlichen Vorteile praktisch zunichtemacht. Einige beliebte Marken enthalten über 30 Gramm Zucker in einer Flasche. Ungesüßter Eistee ist die beste Wahl, da er keinen Zuckerzusatz enthält. Wenn dir der ungesüßte Eistee zu bitter ist, kannst du selbst einen Teelöffel Süßstoff hinzufügen.

 

  1. Sportgetränke

Fitnessstudio-Freaks, Ausdauerläufer und Menschen, die viel körperlich anstrengende Arbeit verrichten, verlassen sich oft auf Getränke wie Powerade. Seit einiger Zeit werden sie erfolgreich auf dem Markt als die besten Getränke zur Rehydrierung und zum Auffüllen der Elektrolyte positioniert. Die schlechte Nachricht ist, dass die meisten von ihnen Maissirup mit hohem Fruktosegehalt, zu viel Natrium und fast genauso viel Zucker wie Limonade enthalten. Ähnlich wie bei Energydrinks können Sportgetränke dazu führen, dass du eine kurze Leistungsexplosion erlebst, gefolgt von einem heftigen Absturz. Wenn du nicht den ganzen Tag zu Fuß durch eine heiße Wüste wanderst, brauchst du diese Art von Getränken nicht wirklich. Der Trick ist, dass du dich vor dem Training mit klarem Wasser hydratisierst und ausreichend gesunde Kohlenhydrate und Proteine zu dir nimmst.

 

  1. Vollmilch

Wir alle schwören auf die gesundheitsfördernden Eigenschaften von Milch, die reich an Kalzium und anderen wichtigen Nährstoffen ist. Sie ist für Menschen aller Altersgruppen von Vorteil, aber sie enthält gesättigte Fette, die den Cholesterinspiegel erhöhen und Entzündungen auslösen. Außerdem führt es zu verstopften Arterien. Das heißt aber nicht, dass du auf Milch verzichten solltest. Du musst dich nur für entrahmte oder fettfreie 1% Low Fat Milch entscheiden. Sie versorgt dich mit allen wichtigen Nährstoffen wie Kalzium, Eiweiß, Vitamin D und B12. Außerdem verhindert sie, dass schädliche Stoffe in deinen Körper gelangen.

 

  1. Frucht-Smoothies

Ja, Obst an sich ist gut für dich. Aber ein Smoothie kann dank des hohen Zuckergehalts bis zu 700 Kalorien bei weniger als zwei Gramm Protein enthalten. Noch schlimmer ist es, wenn du einen von einer Fastfood-Kette kaufst. Das ist so, als würdest du eine ganze Ananas, eine ganze Mango und jeweils eine Tasse Blaubeeren und Erdbeeren in einem Zug essen. Aber warum ist das schlecht? Kalorien aus jedem Essen, auch aus gesunden Sachen, werden in den Fettzellen gespeichert, wenn du mehr isst, als du verbrennen kannst. Nicht alle Smoothies sind jedoch ungesund. Wenn du Obst mit Gemüse oder Grünzeug, gesunden Fetten und einer Eiweißquelle mischst, kann das eine super nahrhafte Mahlzeit sein.

 

Wir verlinken dir an dieser Stelle noch ein weiteres Video indem wir dir zeigen, welche Symptome einer Dehydrierung du NIEMALS ignorieren solltest. Schau dir auch das unbedingt einmal an.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.