4 Symptome von chronischem Stress, die du NIEMALS ignorieren darfst!

Ob Profisportler, Büroangestellter oder Bauarbeiter, wir alle sind anfällig für Stress, sei es durch beruflichen oder familiären Druck oder durch Verpflichtungen wie die Pflege von Angehörigen. In diesem Video nennen wir dir 4 physische und psychische Anzeichen, die laut Experten auf chronischen Stress hinweisen können und die du auf gar keinen Fall ignorieren solltest.

 

  1. Schlaflosigkeit und Schlafstörungen

Kannst du nicht einschlafen oder durchschlafen? Schlaflosigkeit ist ein klassisches Stresssymptom. Und die Folgen von Schlafmangel, wie Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten, können es noch schwieriger machen, den Tag zu überstehen, was zu einem Stress-Schneeballeffekt führt.

Um den Kreislauf des Nicht-Schlafens zu durchbrechen, solltest du ein Tagebuch führen, in dem du die Sorgen, die dich nachts wachhalten, aufschreibst – egal, ob es sich dabei um die morgige To-Do-Liste oder andere beunruhigende Gedanken handelt. Es kann hilfreich sein, sie zu Papier zu bringen und sie theoretisch aus dem Kopf zu bekommen, damit du dich auf eine erholsame Nachtruhe konzentrieren kannst.

 

  1. Veränderungen in Stimmung und Denken

Stimmungsschwankungen, wie erhöhte Traurigkeit oder Reizbarkeit sind ein weiteres Warnzeichen für Stress. Wenn du hochgradig ängstlich bist, weil du sehr gestresst bist, könnte das Gefühl definitiv ein Gefühl der Unruhe oder der Rastlosigkeit in deinem Körper sein, ein Gefühl der Angst. Wenn du chronisch gestresst bist und dich ausgebrannt fühlst, kann es sich um ein Gefühl der Niedergeschlagenheit oder sogar Betäubung handeln. Neben Stimmungsschwankungen, können auch Veränderungen im Denken – wie ein Gefühl von Gehirnnebel, Konzentrationsschwierigkeiten und Vergesslichkeit weitere Anzeichen sein, auf die du achten solltest.

 

  1. Somatische Symptome

Zu den somatischen Symptomen oder körperlichen Anzeichen von Stress gehören Kopfschmerzen, Magenverstimmung, Schwindel, Zittern und allgemeine Schmerzen und Beschwerden.

Diese Anzeichen entstehen durch die physiologische Wirkung von Stress auf den Körper, denn Stress löst die Ausschüttung von symptomverursachenden Hormonen und Neurotransmittern wie Cortisol und Noradrenalin aus. Experten sagen, dass körperliche Symptome bei älteren Erwachsenen häufiger auftreten, vor allem bei denen, die psychische Probleme als Tabu ansehen oder stigmatisiert sind.

 

  1. Soziale Isolation und Rückzug

Experten sagen, dass ein weiteres Kennzeichen von Stress und damit verbundenen psychischen Problemen der Rückzug von Freunden, geliebten Menschen und alltäglichen Aktivitäten ist.

Es gibt jedoch einen schmalen Grat zwischen der Selbstisolierung aufgrund von Stress, Angst oder einer Gemütsstörung wie Depression und der Entscheidung, eine Pause von bestimmten Aktivitäten einzulegen, um einem Burnout entgegenzuwirken. Eine professionelle Untersuchung ist eine gute Option für diejenigen, die sicherstellen wollen, dass sie den richtigen Ansatz wählen, um die Ursache ihrer Symptome zu verstehen und zu behandeln.

 

Aufgrund der vielfältigen Erscheinungsformen von Stress und der Überschneidungen zwischen seinen Symptomen und den Anzeichen anderer körperlicher und psychischer Erkrankungen empfehlen Experten, bei neuen oder besorgniserregenden Stresssymptomen, die das tägliche Leben beeinträchtigen, einen Arzt oder eine Psychotherapeuten aufzusuchen.

Möchtest du jetzt außerdem noch wissen was mit dir passiert, wenn du jeden Tag Fast Food isst? Dann schau dir unbedingt das Video an welches wir dir an dieser Stelle verlinken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.