4 Gesundheitsvorteile von schwarzem Pfeffer, die du NICHT KENNST (überraschend)

Schwarzer Pfeffer ist in fast jeder Küche der Welt zu finden. Er wird durch das Mahlen von Pfefferkörnern hergestellt, wobei sowohl ganze Pfefferkörner als auch gemahlener Pfeffer in der Küche verwendet werden. Schwarzer Pfeffer verleiht deinem Essen nicht nur einen milden, würzigen Geschmack, sondern hat auch erstaunlich viele gesundheitliche Vorteile. Deshalb wird er auch als der König der Gewürze bezeichnet. Im heutigen Video sprechen wir über die gesundheitlichen Vorteile von schwarzem Pfeffer.

 

Nummer 1: Antioxidantien fangen freie Radikale in deinem Körper ab

Freie Radikale führen zu großen Gesundheitsproblemen wie Krebs und Herzkrankheiten. Um freie Radikale im Körper zu reduzieren, solltest du Lebensmittel essen, die reich an Antioxidantien sind, wie schwarzer Pfeffer. Er ist reich an einer Pflanzenverbindung namens Piperin, der starke antioxidative Eigenschaften zugeschrieben werden. In einer Studie wurden Ratten mit einer fettreichen Diät und schwarzem Pfeffer oder seinem konzentrierten Extrakt gefüttert. Es wurde festgestellt, dass sich das Fortschreiten der Schäden durch freie Radikale verlangsamte. Gib eine Prise schwarzen Pfeffer in deinen Obstsalat oder in deine Lieblingssuppe und profitiere von den gesundheitlichen Vorteilen.

 

Nummer 2: Bekämpft Entzündungen

Entzündungen sind die Ursache für viele Krankheiten wie Diabetes, Arthritis und sogar Krebs. Studien legen nahe, dass Piperin Entzündungen wirksam bekämpfen kann. In Studien wurde festgestellt, dass Entzündungen, die durch Asthma und saisonale Allergien verursacht werden, durch Piperin gehemmt werden. Schwarzer Pfeffer enthält auch andere entzündungshemmende Stoffe. Gib deinem Rührei oder Avocado-Toast eine Prise schwarzen Pfeffer als würzigen Kick hinzu.

 

Nummer 3: Kontrolliert deinen Blutzucker

Den Blutzuckerspiegel in den Griff zu bekommen, kann manchmal schwierig sein, aber du kannst es schaffen, indem du schwarzen Pfeffer in deine Ernährung aufnimmst: Piperin hilft, den Blutzuckerstoffwechsel zu verbessern. Forschungen haben ergeben, dass schwarzer Pfefferextrakt den Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr von Glukose weniger stark ansteigen lässt und dass Piperin zusammen mit anderen Inhaltsstoffen die Insulinsensitivität bei übergewichtigen Menschen verbessert. Da schwarzer Pfeffer keinen Zucker enthält, ist er ein großartiges Gewürz für dein Essen.

 

Nummer 4: Erkältung und Husten lindern

Erkältung und Husten können eine Panik auslösen, besonders während einer Pandemie. Schwarzer Pfeffer ist von Natur aus entzündungshemmend. Dadurch wirkt er Wunder bei Erkältung und Husten. Er wird nicht umsonst seit Tausenden von Jahren in der alten Medizin verwendet. Gib einfach eine Prise schwarzen Pfeffer in deinen grünen Tee und du wirst einen Unterschied bemerken. Ein wenig Pfeffer in einem Teelöffel Honig hilft auch gegen Schleimansammlungen in den Bronchien. Ein weiteres Mittel gegen verstopfte Atemwege ist das Inhalieren von Dampf. Gib eine Prise schwarzen Pfeffer und ein paar Tropfen Eukalyptusöl in warmes Wasser und inhaliere den Dampf.

Möchtest du jetzt noch wissen welche 4 Lebensmittel dein Blut auf natürliche weise reinigen? Dann schau dir unbedingt das Video an welches wir dir an dieser Stelle verlinken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.