4 einfache Wege um deine Kniegelenke FIT zu halten (Wichtig)

Es ist unvermeidlich: Das Alter holt uns irgendwann ein. Für die meisten Menschen bedeutet das einen langsameren Stoffwechsel, Gedächtnisverlust und Muskel- und Gelenkschmerzen, die uns dazu bringen, uns langsamer zu bewegen. Ein langes Leben hinterlässt definitiv Verschleißerscheinungen an den Gelenken und Sehnen, vor allem wenn du sportlich oder aktiv bist. Manche Menschen können mit diesen Schmerzen täglich leben und sich trotzdem wie eine Schneefräse durchs Leben schlagen. Aber für andere werden die Schmerzen so stark, dass sie ihren täglichen Aktivitäten nicht mehr nachgehen können. Schaue dieses Video, um hilfreiche Tipps zu erhalten, wie du deine Gelenke und Muskeln gesund halten kannst.

 

  1. Bleib hydriert

Es ist extrem wichtig, dass du jeden Tag Wasser trinkst und dich hydriert hältst. Denn dein Körper enthält Gelenkflüssigkeit, die das Gewebe und den Knorpel schmiert und die Reibung verringert. Wenn du dich also hydriert hältst, wird die Gelenkflüssigkeit synthetisiert. Der menschliche Körper besteht zu etwa 60% aus Wasser, es ist also kein Wunder, warum es gut für uns ist. Es spielt außerdem eine wichtige Rolle für die Funktion deines Gehirns und verhindert Migräneanfälle.

 

  1. Nimm mehr Vitamin C zu dir

Wenn du mehr Vitamin C zu dir nimmst, beugst du dem Prozess vor, der Entzündungen im Körper auslöst. Die besten Quellen für Vitamin C sind Erdbeeren, Brokkoli, Orangen und Tomaten. Sie stehen vielleicht nicht ganz oben auf der Liste der Lebensmittel, die du gerne isst, aber deine Gelenke, Sehnen und Bänder werden es dir danken.

Vitamin C ist außerdem ein sehr starkes Antioxidans, das das Immunsystem deines Körpers verbessern und deine natürlichen Abwehrkräfte stärken kann! Das liegt daran, dass Antioxidantien die Zellen vor schädlichen Molekülen schützen können.

 

  1. Nimm mehr Allium-Gemüse in deine Ernährung auf

Alliumgemüse ist reich an Schwefel, der für die Bildung von Kollagen und anderen Nährstoffen, die unsere Knochen, Gelenke, Bänder und Sehnen benötigen, unerlässlich ist. Umfangreiche Untersuchungen haben gezeigt, dass bei einem niedrigen Schwefelgehalt im Körper der Reparaturprozess der Gelenke verlangsamt wird. Zu den Allium-Gemüsen gehören Gemüse wie Knoblauch, Zwiebeln, Schnittlauch, Schalotten und Lauch. Allium-Gemüse hat eine Vielzahl von positiven Wirkungen. Sie können vor Krebs schützen und sind außerdem gut für die Gesundheit deines Herzens! Wenn du mehr von diesen Gemüsesorten in deinen Speiseplan aufnehmen willst, kannst du sie über Salate geben, sie in Eintöpfe und Suppen geben, sie in Nudel- und Reisgerichte mischen und vieles mehr.

 

  1. Erhöhe deine Proteinzufuhr

Der beste Weg, deine Proteinzufuhr zu erhöhen, ist Fleisch. Es enthält viel Eiweiß und andere wichtige Nährstoffe. Eiweiß versorgt den Körper mit den notwendigen Aminosäuren, die den Knorpel synthetisieren und die Heilung von Verletzungen beschleunigen. Wenn du kein großer Fleischfan bist, kannst du es durch andere eiweißreiche Quellen wie Fisch, Nüsse und Hülsenfrüchte ersetzen. Eiweiß ist auch sehr hilfreich, wenn du Kraft und Muskeln aufbauen willst.

 

Schau dir auch unbedingt das Video an welches wir dir an dieser Stelle verlinken. Hier zeigen wir dir 4 Symptome von chronischem Stress, die du niemals ignorieren solltest!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.