10 Tricks, mit denen du morgens schneller wach wirst

Du hasst es, früh morgens vom Wecker aus dem Schlaf gerissen zu werden und bräuchtest 15 Kaffee, um dich überhaupt bewegen zu können? Wenn es dir regelmäßig schwerfällt, schnell wach zu werden, solltest du unsere Tipps zum schnelleren Wachwerden befolgen. Davon wird das klingeln des Weckers zwar nicht angenehmer, aber du kannst mit mehr Energie in den Tag starten. Darum folgen jetzt 10 Tipps, die dir helfen, morgens schneller wach zu werden.

 

  1. Stelle mehrere Wecker

Wenn du deinen Wecker auf Snooze gestellt hast oder ihn versehentlich ausgestellt hast, bist du mit einem weiteren Wecker auf der sicheren Seite. Stelle einen zweiten Wecker extra weit weg von deinem Bett, sodass du aufstehen MUSST, um ihn auszuschalten.

 

  1. Licht an!

Zwing dich nicht dazu, im Dunkeln aufzustehen, sondern schalte direkt das Licht an. So machst du es in allen Räumen, die du morgens betrittst. Dein Körper stellt sich dadurch bereits auf das Tageslicht ein und deine Augen werden wacher. Gerade in der dunklen Jahreszeit kann dir ein Lichtwecker beim Aufwachen helfen. Er simuliert den Sonnenaufgang, auch wenn es draußen noch dunkel ist.

 

  1. Wasser trinken

Über Nacht verliert dein Körper viel Wasser und schreit am Morgen förmlich nach einer Flüssigkeitszufuhr. Tue ihm also einen Gefallen, indem du direkt nach dem Aufstehen mindestens ein Glas Wasser trinkst.

 

  1. Sauerstoff tanken

Öffne ein Fenster und stecke mal kurz deinen Kopf raus. Wenn du tief ein- und ausatmest, dann verpasst du dir einen Frischekick und wirst schneller wach. Sauerstoff ist schließlich nie verkehrt.

 

  1. Schlafrhythmus finden

Wenn du einen unregelmäßigen Schlafrhythmus hast, also mal mehr und mal weniger Stunden schläfst, dann bringst du damit deinen Körper durcheinander. Wenn du aber versuchst immer ungefähr dieselbe Menge Schlaf zu bekommen, dann bist du morgens weniger müde. Laut Forschern soll die beste Zubettgehzeit übrigens 22:37 Uhr sein.

 

  1. Dreh die Musik auf!

Erstelle dir eine Playlist mit Gute-Laune-Songs. Ein schneller Beat bringt deinen Kreislauf und deine Laune in Schwung und hilft dir dabei, energiegeladen in den Tag zu starten.

 

  1. Treibe Sport

Du musst nicht unbedingt 20 Runden um den Block joggen, um schnell fit zu werden. 10 bis 15 Minuten Yoga oder Gymnastik reichen bereits aus, um dich körperlich und geistig auf den Tag vorzubereiten. Ein netter Nebeneffekt ist hierbei natürlich der Gewichtsverlust.

 

  1. Reichhaltig frühstücken

Selbst wenn die Zeit morgens knapp ist, solltest du nicht aufs Frühstück verzichten. Die darin enthaltenen Nährstoffe machen dich erst so richtig wach. Für den schnellen Snack am Morgen oder Zuhause sind vor allem Overnight Oats prima geeignet.

 

  1. Kalt duschen

Eine kurze Wechseldusche mit warmem und kaltem Wasser ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber es regt die Durchblutung an und hilft dir dabei, schneller wach zu werden. Zusätzlich stärkt die Wechseldusche dein Immunsystem.

 

  1. Wachmacher trinken

Du stehst nicht auf Kaffee, möchtest aber trotzdem nicht auf Koffein zum Wachwerden verzichten? Dann greife stattdessen doch zum grünen oder schwarzen Tee.

 

Wenn du vieles für den nächsten Tag bereits am Abend vorbereitest, dann ersparst du dir morgens viel Stress und kannst dich voll und ganz aufs Wachwerden konzentrieren. Mit unseren Tipps solltest du in jedem Fall besser aus dem Bett kommen und kannst dir so Ärger mit dem Vorgesetzten ganz einfach sparen. Probiere es doch einfach einmal aus!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.